Schreiben Sie den US-Dollar nicht einfach ab

ActivTrades: Der US-Dollar musste in den vergangenen Tagen schwere Kursverluste hinnehmen. Allerdings hat sich am Chartbild nicht viel geändert. Nach wie vor ist der Aufwärtstrend beim US-Dollar-Index intakt.

Erst ein Abgleiten unter die massive Unterstützungszone aus der etablierten Aufwärtstrendlinie seit Juni und der Glättung der letzten 200 Tage bei 97,40 bis 97,35 würde die charttechnische Ausgangslage eintrüben und den Ball in das Feld der Bären kicken.

Ein Anzeichen der Schwäche war trotzdem die Erschöpfungskerze vom 29. November, die einen langen oberen Schatten im Chart hinterließ – ein Anzeichen für Schwäche, auch weil das Hoch vom 15. Oktober bei 98,37 nicht nachhaltig übersprungen werden konnte.

Bei den technischen Indikatoren hält sich der MACD noch oberhalb seiner Nulllinie, das Histogramm ist aber bereits negativ.

Der RSI hat seinen Aufwärtstrend unterschritten und ist negativ zu interpretieren.

 


 

Damit sich das Chartbild jetzt nicht weiter eintrübt, darf der DXY die o.g. Schlüsselunterstützung nicht nachhaltig unterschreiten. Ansonsten müssten die Anleger tatsächlich ihre Blicke gen Süden richten.

Auf der Oberseite bedarf es dagegen einen Wiederanstieg über das Hoch vom 29. November bei 98,49, um die Jahreshochs bei 99,30 ins Visier nehmen zu können.

Da der US-Dollar auch als sicherer Hafen fungiert und der Handelskrieg zwischen den USA und China noch immer nicht gelöst ist, sollte man den Greenback nicht übereilig abschreiben.

 

USD Chart Analyse

USD Chart Analyse

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge