Solana Kurs: Fondspläne begeistern Anleger – 300 Dollar im Blick

IGDer Solana Kurs bleibt gefragt. Grayscale, der größte Kryptowährungsfonds der Welt, hat am Dienstag angekündigt, Solana in sein Produktportfolio aufzunehmen.

Damit könnte Solana sichtbarer und auch attraktiver für institutionelle Anleger werden. Mittlerweile steuert der Kurs wieder gen 250er-Marke.

 

Fonds-Pläne für Solana beflügelt Kurs

Die Pläne des Fonds-Anbieters Grayscale, ein Produkt auf Solana (SOL) anzubieten, hat Anleger rund um den Globus hellhörig werden lassen. Ein Solana-Fonds dürfte vor allem institutionelle Anleger, aber auch private Adressen auf die nach Marktgröße fünfwichtigste Kryptowährung aufmerksam werden lassen.

Solana gilt als eines der gefragtesten Blockchain-Projekte im Jahr 2021 und fungiert gleichzeitig als starker Ethereum-Konkurrent.

Vor allem mit niedrigen Transaktionskosten und gleichzeitig schneller Geschwindigkeit kann Solana punkten und derzeit viele Konkurrenten ausstechen.

Insgesamt hat das Ökosystem Solanas über 500 Projekte angezogen, welche sich im Feld des Decentralized Finance (DeFi), Non-Fungible Tokens (NFTs) und unter anderem im Web 3.0 bewegen.

 


 

Solana-ETPs bereits stark gefragt

Die in London ansässige Vermögensverwaltungsgesellschaft Coinshares hatte jüngst einen Nettokapitalzufluss in Höhe von über 250 Millionen Dollar in SOL-basierte börsengehandelte Produkte (ETPs) gemeldet.

Allein im vergangenen Monat flossen rund 42,2 Millionen laut einem Coinshares-Bericht in Solana-ETPs.

 

Solana Kurs Chart

Solana Kurs Chart; Quelle: DailyFX/Tradingview

Solana Kurs Chart; Quelle: DailyFX/Tradingview

 

Solana Kurs: So könnte es weitergehen

Risiken sollten Anleger jedoch nach wie vor nicht ausblenden. Allein per Jahresfrist hat SOL um über 10.700 Prozent zulegen können.

Ein mehrstündiger Netzwerkausfall hatte die Blockchain im Frühjahr jüngst lahmgelegt und Anleger verschreckt. Solana wurde zu diesem Zeitpunkt offensichtlich Opfer seines eigenen Erfolgs.

 


 

Ein neuer Fonds könnte jedoch weiteres Wasser auf die Mühlen der Anleger bedeuten und die Akzeptanz in der institutionellen Welt stark erhöhen.

Auf der Oberseite könnte nun das Allzeithoch bei rund 260 Dollar anvisiert werden.

Übergeordnet stände dann die mentale Marke von 300 Dollar zur Disposition.

Gleichzeitig sollten Anleger die Abwärtsrisiken nicht ausblenden.

Schärfere Kurskorrekturen sind angesichts des jüngsten Kursaufstiegs jederzeit denkbar.

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News