Voller Terminkalender – das erwartet Anleger in dieser Woche

flatex: Am Morgen sind die Vorzeichen für den Handelstag rot. In Asien greifen die Märkte die negativen US-Vorgaben auf, während Gewinnmitnahmen, zurückgefallene Ölpreise und die Zurückhaltung vor der mit Spannung erwarteten Rede von US-Notenbankpräsidentin Yellen zusätzlich belasten. Die Futures auf die US-Indizes werden leichter gehandelt. Auf dem Parkett wird der DAX zur Eröffnung zunächst im Minus erwartet.

Aus charttechnischer Perspektive muss es den Bullen angesichts der angedeutet leichten Eröffnung zunächst gelingen, die 12.000-Punktemarke zurückzuerobern, um in der Folge einen Angriff auf das Bewegungshoch bei 12.082 Punkten starten zu können. Gelingt dies nicht, muss mit Rückläufen bis auf 11.800 Punkte gerechnet werden.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge