wallstreet:online AG erwirbt weiterer Anteile der wallstreet:online capital AG

Smartbroker: Im Rahmen der Übernahme der wallstreet:online capital AG durch die wallstreet:online AG, Betreiberin mehrerer Börsenportale und Deutschlands größter Finanzcommunity, wurde das Inhaberkontrollverfahren erfolgreich abgeschlossen.

Damit ist der Weg frei für den Erwerb von weiteren rund 19,3 Prozent an der wallstreet:online capital AG. Die Gesellschaft wird diese Option unmittelbar vollziehen.

Am 23. April 2021 hatte der Vorstand der wallstreet:online AG mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Anteile an der Smartbroker-Betreibergesellschaft weiter aufzustocken.

Mit diesem Anteilserwerbs steigt die Beteiligung der wallstreet:online AG am Grundkapital der wallstreet:online capital AG auf über 95 Prozent.

 

Lizenz als Wertpapierinstitut wird angestrebt

Im nächsten Schritt soll die bestehende KWG-Lizenz erweitert werden. Die wallstreet:online capital AG wird eine Lizenz als Wertpapierinstitut (bislang Wertpapierhandelsbank) beantragen.

Dadurch sollen die Möglichkeiten im Bereich der Finanzdienstleistungen erweitert und professionalisiert werden.

Der Vorstand geht derzeit davon aus, dass alle notwendigen Unterlagen noch in diesem Monat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht werden können.

 

 

Matthais Hach, CEO der wallstreet:online AG

Matthais Hach, CEO der wallstreet:online AG

“Wir freuen uns sehr, dass wir diesen entscheidenden Schritt zur Integration der wallstreet:online capital vollziehen konnten. Gemeinsam planen wir nun den weiteren strategischen Ausbau des Smartbrokers hin zu einem umfassenden und modernen Angebot unter dem Dach der wallstreet:online-Gruppe”, kommentiert Matthias Hach, CEO der wallstreet:online AG und der wallstreet:online capital AG, die erteilte Zustimmung der BaFin.

 

Die wallstreet:online-Gruppe betreibt den Smartbroker – einen mehrfach ausgezeichneten Online-Broker, der als einziger Anbieter in Deutschland das umfangreiche Produktspektrum der klassischen Broker mit den äußerst günstigen Konditionen der Neobroker verbindet.

Mit mehr als 135.000 eröffneten Smartbroker-Depots sowie weiteren 45.000 Kunden im Bereich Classic Transaction (Stand 4/2021) gehört der Berliner Finanzdienstleister bereits zu den bedeutendsten Anbietern auf dem Markt.

Insgesamt verwaltet das Unternehmen Vermögenswerte in Höhe von mehr als 6 Mrd. Euro. Gleichzeitig betreibt die Gesellschaft (ISIN: DE000A2GS609) vier reichweitenstarke Börsenportale (wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de).

Mit rund 454 Mio. Seitenaufrufen (Stand 2/2021) ist die Gruppe der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und die größte Finanz-Community. Allein in den Foren von wallstreet-online.de sind mehr als 500.000 User registriert.

 

Weitere Trading News Weitere Trading News