Wirtschaftskalender: Coronavirus könnte Daten überschatten

XTB: Der Wirtschaftskalender vom Montag ist wie üblich recht leer und weist zudem keine wichtigen Berichte auf. Die Märkte werden sich wahrscheinlich auf die heutigen Coronavirus-Entwicklungen konzentrieren. Die Futures des DE30 deuten für die europäische Eröffnung auf ein bärisches Gap von 1,8% hin, während der CAC 40 ca. 2,4% tiefer eröffnen dürfte. Der FTSE 100 wird vorbörslich 1,4% niedriger gehandelt.

GBP-Händler sollten den Nachrichtenfluss verfolgen, da das britische Parlament heute aus der Pause zurückkehrt.

10:00 Uhr | Deutschland | ifo-Geschäftsklimaindex (Februar): Erwartung: 95 Punkte / Vorwert: 95,9 Punkte.

14:30 Uhr | Kanada | Großhandelsumsätze (Dezember): Erwartung: +0,4% / Vorwert: -1,2% (jeweils im Monatsvergleich).

16:30 Uhr | USA | Dallas-Fed-Index (Februar): Erwartung: 0 Punkte / Vorwert: -0,2 Punkte.

Heutige Zentralbankreden

– 19:30 Uhr | BoE-Chefökonom Haldane
– 21:00 Uhr | Mester der Fed

 


Heutige US-Unternehmensberichte
– Hewlett-Packard (HPQ.US)
– Carter’s (CRI.US)
– Fluor (FLR.US)
– ONEOK (OKE.US)
– Keysight Technologies (KEYS.US)

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge