Wirtschaftskalender: Öl und Ergebnisberichte interessant

XTBDer Wirtschaftskalender am Mittwoch sieht ziemlich leer aus, da nur zwei wichtige Veröffentlichungen anstehen. Die verzögerten US-Handelsbilanzdaten für November werden am frühen Nachmittag veröffentlicht, während zwei Stunden später der wöchentliche DoE-Bericht folgt. In der Zwischenzeit sollten Aktienhändler auf der Hut bleiben, da die Berichtssaison immer noch im Gange ist und eine Reihe von Berichten für Bewegungen sorgen könnten.

14:30 Uhr | USA, Handelsbilanz für November: Während die US-Handelsbilanzdaten den Markt selten bewegen, ist es ratsam, sie im Hinblick auf den anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China zu befolgen. Die Stilllegung der US-Regierung führte unter anderem zu einer Verzögerung der Handelsdaten und den Anlegern wird heute der Bericht für November angeboten.

Da der Wert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung deutlich veraltet sein wird, sollte man keine größeren Preisbewegungen erwarten, es sei denn, es wird eine größere Abweichung von den geschätzten -54 Mrd. USD festgestellt.

 


 

16:30 Uhr | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Es fließt weniger Öl in die USA, da die OPEC+ ihre Fördermengen kürzt und die Sanktionen gegen Venezuela ihren Tribut fordern. Dennoch hat sich dies bisher bei den Rohöl-Lagerbeständen nicht in Rückgängen bemerkbar gemacht. Die gestrige API-Veröffentlichung signalisierte einen Aufbau von 2,5 Mio. Barrel, mehr als doppelt so groß wie erwartet. Es kann jedoch einige Zeit dauern, bis die Veränderung der fundamentalen Faktoren in den Daten sichtbar wird.

Abgesehen davon ist zu beachten, dass wir uns langsam in eine Zeit des saisonalen Lagerabbaus begeben.

 

Folgende Reden von Zentralbankmitgliedern stehen heute auf der Agenda:
– 14:35 Uhr | Stellvertretender Gouverneur Timothy von der BoC
– 23:05 Uhr | Quarles von der Fed

 

Unternehmen, die heute ihre Berichte veröffentlichen:
– 07:00 Uhr | OMV (OMV.DE / ISIN: AT0000743059)
– 07:00 Uhr | BNP Paribas (BNP.FR / ISIN: FR0000131104)
– 07:00 Uhr | ING (INGA.NL / ISIN: NL0011821202)
– 07:30 Uhr | Daimler (DAI.DE / WKN: 710000)
– 07:30 Uhr | Münchner Rück (MUV.DE / WKN: 843002)
– 07:30 Uhr | Delivery Hero (DHER.DE / WKN: A2E4K4)
– 07:30 Uhr | Vinci (DG.FR / ISIN: FR0000125486)
– 13:00 Uhr | GlaxoSmithKline (GSK.UK / ISIN: GB0009252882)
– 13:30 Uhr | General Motors (GM.US / ISIN: US37045V1008)
– Enel (ENEL.IT / ISIN: IT0003128367)
– Eli Lilly (LLY.US / ISIN: US5324571083)
– Humana (HUM.US / ISIN: US4448591028)
– MetLife (MET.US / ISIN: US59156R1086 )
– Prudential Financial (PRU.US / ISIN: US7443201022 )
– Take-Two Interactive (TTWO.US / ISIN: US8740541094)
– Regeneron Pharmaceuticals (REGN.US / ISIN: US75886F1075)
– Spotify (SPOT.US / ISIN: LU1778762911)
– Twenty-First Century Fox (FOX.US / ISIN: US90130A1016)

 


 

Während die Ölpreise um die 62 USD-Marke herum zu kämpfen scheinen, wurden zwei aufeinander folgende höhere Höchststände erreicht. Bevor es jedoch zu einer größeren Aufwärtsbewegung kommen kann, müssen die Bullen die Widerstandszone um den 63 USD-Bereich überwinden. Quelle: xStation 5

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge