Wirtschaftskalender: Weiche Indikatoren zum Wochenstart

XTB: 09:00 Uhr | Türkei | Inflation (Juli): Die türkische Lira stand in letzter Zeit unter Verkaufsdruck, was auf eine große Zinssenkung durch den neuen Gouverneur der CBRT zurückzuführen ist. Die derzeitige Risikoaversion an den Märkten dürfte der türkischen Währung sicherlich nicht helfen, es sei denn, die Inflationsdaten überraschen heute positiv.

Der Konsens für den heutigen Bericht deutet auf einen Anstieg von 15,7% auf 16,9% im Jahresvergleich hin.

 

EMIs für den Dienstleistungssektor aus Europa (Juli) | Spanien (9:15 Uhr) | Italien (9:45 Uhr) und Frankreich (9:50 Uhr) | Deutschland (9:55 Uhr) | Eurozone (10:00 Uhr): Da es sich bei den Indizes der größten europäischen Volkswirtschaften um endgültige Daten handelt, lohnt es sich, den Messwerten aus Italien und Spanien mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

In Spanien wird keine Veränderung erwartet, während der Wert aus Italien einen leichten Anstieg auf 50,6 Punkte aufzeigen sollte.

 


 

10:30 Uhr | Großbritannien | Dienstleistungssektor (Juli): Der Konsens fordert einen überschaubaren Anstieg von 50,2 auf 50,3 Punkte. In Kombination mit den Indizes für das Baugewerbe sowie den Fertigungssektor dürfte der Gesamtindex von 49,7 auf 49,8 Punkte gestiegen sein.

 

16:00 Uhr | USA | ISM-Index zum nicht-verarbeitenden Gewerbe (Juli): Die Medianschätzung von Bloomberg geht von einem Anstieg von 55,1 auf 55,5 Punkte aus. Einige Komponenten könnten jedoch noch wichtiger sein, um konstruktive Schlussfolgerungen für die US-Wirtschaft zu ziehen (insbesondere neue Exportaufträge und Preise sind wichtig).

Ebenfalls sei darauf hingewiesen, dass 15 Minuten früher der endgültige EMI für den Dienstleistungssektor veröffentlicht wird.

 

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 07:30 Uhr | Brainard von der Fed

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge