XTB: DAX startet mit Zuversicht in den Juli

XTB: Der DAX beginnt den ersten Tag im Juli mit einem kleinen Gap nach oben.
 

DAX:
Derzeit steht er bei 9860 Punkten und ist somit wieder da, wo er heute Morgen gestartet ist. Sollte der deutsche Aktienindex heute unter 9785 Punkte fallen, liegt die nächste Unterstützung bei 9750 Punkten. Nach oben wird die Luft über der 9900 Punktemarke für den DAX derzeit dünner. Eine große Volatilität ist somit unwahrscheinlich. Für den weiteren Verlauf des Tages sehen wir den DAX in der Region um die 9900 Punkte. Wichtige Informationen über die Arbeitslosenquote in Deutschland erreichten uns bereits. Diese liegt, wie prognostiziert, um die 6,5%.

 

 

Aktien:  
Aus charttechnischer Sicht wird sich bei der VW-Aktie bald einiges tun. Diese ist nämlich fast ans Ende einer Flaggenformation gelaufen. Für mutige Käufer ergeben sich hier nochmal Möglichkeiten, Long zu gehen. Allerdings mit engem Stopp. Jenseits der € 195,50 trifft die Aktie auf einen seit Ende Dezember andauernden Abwärtstrend. Alle die, die bereits mit einer Short Position investiert sind, sollten diese laufen lassen, Gewinne sichern und den Stopp ebenso nachziehen. Ansonsten sollte man einen Wiedereintritt abwarten.

 

 

Rohstoffe und Devisen:  
Die Aufkündigung der Waffenruhe in der Ukraine trieb den Gaspreis sofort in die Höhe. Dieser stieg von $4,376 pro eine Millionen British Thermal Units auf zwischenzeitlich  $4,486, ein Anstieg von 2,5%. Das Gold hat den seit Anfang letzter Woche laufenden Abwärtstrend durchbrochen. Allerdings befindet es sich nach einer schlagartigen Kursschwankung nun wieder in einem leichten Abwärtskanal. Die Feinunze kann für $1325,84 derzeit am Markt erstanden werden. Luft nach unten gibt es noch reichlich, die nächste Unterstützung liegt bei $1306. Der Dollar wird gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung immer stärker. Für einen Euro bekommt man momentan $1,3692. Diesen Wechselkurs bekam man zuletzt am 22. Mai 2014. Eine Erholung ist also in Sicht. Allerdings muss man weiter auf die Neuigkeiten seitens der EZB am kommenden Donnerstag warten. Denn dann kann sich wieder einiges ändern. Für die kommenden Tage hat der Kurs aber erst mal Luft, um die $1,37er Marke zu erreichen.

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge