XTB: OIL: Trendbruch erfolgt

Öl der Sorte Brent Crude hat seinen Aufwärtstrend, der seit Ende Juni bestand, nach unten durchbrochen und notiert gegen 10 Uhr bei $103,58. Belastet hatten zuletzt negative Meldungen über den Zustand der Weltwirtschaft. Die, vor allem in Europa genutzte, Ölsorte ist der Hauptenergieträger unserer Wirtschaft und schwankt deshalb stark mit der Weltkonjunktur, welche sich zuletzt abgeschwächt hat.

 

Die Lage in den Krisenstaaten Europas ist nach wie vor unverändert schlecht. Die Regierungen müssen ihre Haushalte konsolidieren, worunter die heimische Wirtschaft leidet. Steigende Arbeitslosigkeit verunsichert die Verbraucher und sorgt für Zurückhaltung beim Konsum, was sich wiederum auf die Produktion auswirkt, für die Öl benötigt wird.

 

Selbiges gilt ebenfalls für die privaten Haushalte in den USA. Der amerikanische Arbeitsmarkt kommt nicht recht in Schwung und entsprechend bleiben die Einzelhandelsumsätze gering.

 

Auch China meldete zuletzt ein verringertes Wirtschaftswachstum, das bei etwa 8 % in den kommenden Monaten erwartet wird. Die fehlende Nachfrage der europäischen Konsumenten nach chinesischen Produkten belastet das Wachstum. Die Regierung hat in Kooperation mit der Notenbank bereits Maßnahmen eingeleitet, die die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wieder in die Spur bringen sollen.

 

Im Zusammenhang mit den jüngsten Meldungen aus Spanien und Griechenland kam Brent Crude unter Verkaufsdruck und musste so den Trendbruch hinnehmen. Bleibt die Nachrichtenlage unverändert schlecht wird sich der Preis kurzfristig wieder zur (psychologischen) Marke von $100 orientieren. Um diese Marke wird dann allerdings die Angebotsseite nervös und das Angebot wird soweit zurückfahren, dass der Preis wieder steigen muss. Somit ist der Preis von $100 als Boden zu betrachten.

 

Mittel- und langfristig gibt es für BC Oil weiteres Aufwärtspotential. Die Wirtschaft in den asiatischen und amerikanischen Märkten wird sich wieder erholen und mit ihr die Nachfrage nach dem schwarzen Gold. Besonders die chinesische Wirtschaft hat einen enormen Energiehunger, was die Einstiege von CNOOC bei Nexen und Sinopec bei Talisman beweisen. Die langfristig denkenden Chinesen wissen, dass sie sich weiter Zugang zu Energieressourcen sichern müssen, um das Wachstum ihrer Wirtschaft nicht auszubremsen. In naher Zukunft wird die Volksrepublik wieder zur Lokomotive der Weltwirtschaft werden und Öl gleich einem Waggon hinter sich herziehen.

 

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

von Nikolas Mauder

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge