Trading Masters – das Börsenspiel des Jahres

Um auch dann den Überblick zu behalten und Gewinnchancen zu nutzen, wenn es an der Börse wieder einmal hektisch zugeht, bedarf es einer Menge Wissen und noch mehr Erfahrung. Bei den von UBS präsentierten Trading Masters 2012 können Anfänger wie Profis nun beides erwerben – denn die Trading Masters sind eine innovative Kombination aus Börsenspiel und Anleger-Akademie. Die Anmeldung zu den Trading Masters, die am 31. Oktober 2011 starten, ist bis zum 28. Oktober 2011 möglich.

Die Besonderheit der Trading Masters 2012 ist, dass Wissensvermittlung und Weiterbildung im Vordergrund stehen: Die Teilnahme an einer Reihe von Webinaren ist ein fester Bestandteil des Börsenspiels. In dem mehrmonatigen Lehrgang wird umfassendes Fachwissen vermittelt. Die besten zehn Trader können darüber hinaus an einem einwöchigen Intensivseminar im Traderhotel Franziskushöhe in Lohr am Main teilnehmen. Den besten fünf Teilnehmern winkt eine Trading-Reise nach New York.­

"Das Geschehen an den Finanzmärkten ist komplex. Erfolg beim Trading haben dauerhaft nur die Anleger, die die Funktionsweise der Produkte verstehen und wissen, mit welchen Strategien sie sinnvoll und gewinnbringend einzusetzen sind", erklärt Marcel Langer, Director bei UBS. "Deshalb legen wir großen Wert darauf, mit den Trading Masters 2012 den Anlegern auch Wissen zu vermitteln, gleich ob Anfänger oder Profi. Wir sind sicher, dass auch diejenigen Teilnehmer etwas Wertvolles mitnehmen, die am Ende nicht zu den Gewinnern zählen."

Auf diese warten allerdings lukrative Preise. Wie bei klassischen Börsenspielen erhalten Teilnehmer zunächst ein fiktives Startkapital, in diesem Fall mit einem Umfang von 25.000 Euro. Mit ihrem virtuellen Geld und einem Demokonto ausgerüstet, können sie eine Vielzahl von Aktien, die auf Xetra und an der Börse Frankfurt gelistet sind, sowie viele strukturierte Produkte von UBS handeln. Neben Index-Zertifikaten können die Teilnehmer auch auf Optionsscheine, exotische Optionsscheine und Knock-Out-Produkte von UBS setzen. Interessant für die Trader ist, dass bestimmte Varianten dieser Produkte auch in fallenden Märkten Gewinnchancen bieten.

Die zehn Teilnehmer, die in den Vorrunden am erfolgreichsten waren, erhalten für die Schlussrunde je ein Realdepot mit je 10.000 Euro Anfangskapital. Im Finale wird also mit echtem Geld gehandelt. Eventuelle Gewinne dürfen die Trader behalten. Darüber hinaus winkt dem erfolgreichsten Teilnehmer ein Audi A5 Coupé als Hauptgewinn.

Dass bei den Trading Masters 2012 aber nicht nur der monetäre Gewinn zählt, zeigt sich daran, wie der Sieger ermittelt wird: Statt der reinen Performance zählt der sogenannte Gesamtprofitfaktor, der anhand einer festen Formel errechnet wird. Ein Einflussfaktor ist zum Beispiel der prozentuale Anteil der Gewinntrades im Verhältnis zu den Verlusttrades. Darüber hinaus ist jeder Teilnehmer verpflichtet, seine Entscheidungen in einem Tradingjournal zu begründen. Ein solches Tagebuch zählt nach Ansicht von Experten zu den wichtigsten Bausteinen für den Erfolg. Die Qualität der Journale bewertet eine hochkarätig besetzte Jury, der auch Metin Simsek, Hebelprodukt-Experte von UBS, angehört. Die weiteren Jurymitglieder sind Lothar Albert, der Herausgeber des führenden deutschen Trading-Magazins TRADERS`, der erfolgreiche Trader Giovanni Cicivelli, Frank Phillipps, Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, und Matthias Hach, Vorstand von ViTrade.

Die Eröffnungsveranstaltung zu den Trading Masters findet am 20. Oktober 2011 in Frankfurt am Main statt. Die Anmeldung ist bis zum 28. Oktober möglich. Das Börsenspiel selbst startet am 31. Oktober und endet am 20. April 2012. Der Gewinner wird am 28. April auf der Finanzmesse Invest in Stuttgart geehrt. Zentrale Plattform für das Spiel und die Akademie ist die Website www.tradingmasters.de.

Weiterführende Links:

NIBC Aktion: Verlosung unter Neu- und Bestandskunden

NIBC Direct versüßt die Sommerzeit mit hochwertigen Gewinnen: Unter allen Neu- und Bestandskunden des Jugend-Tagesgeldkontos (Jugend.Zins.Konto) werden 10 x 100 € zusätzliches Guthaben verlost. Dar…

BaFin veröffentlicht Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an das Depotgeschäft

Die BaFin hat die finale Fassung der MaDepot veröffentlicht, des Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstru…

Aktie im Fokus: United Internet – Analysten von Jefferies sehen mögliche Kursverdopplung

Die Aktie des TexDAX-Konzern United Internet notierte am 13. Dezember 2016 auf einem hier langfristig relevanten Verlaufstief von 34,40 Euro. Das Wertpapier stieg seitdem bis zum 09. Januar 2018 au…

Britsches Pfund probt den Breakout!

Das Währungspaar GBPUSD stabilisiert sich seit Ende Juli in einer Seitwärtszone, welche von den Tiefs aus dem Jahr 2016 gestützt wird. Ergibt sich hier ein langfristiger Turnaround? Oder zumindest …

Admiral Markets bietet 0.01 Micro Lots im Gold CFD!

Es gibt aufregende Neuigkeiten Seit dem 12. August 2019 hat Admiral Markets die minimale Kontraktgröße im Gold CFD von 0.1 auf 0.01 Lots reduziert – Gold als Microlots bei Admiral Markets!Mit einem…

Wirtschaftskalender: Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan im Fokus

1430 Uhr | USA | Immobilienmarktdaten (Juli) Die Daten zum US-Immobilienmarkt waren in letzter Zeit recht enttäuschend, man sollte jedoch bedenken, dass weitere Zinssenkungen diesen Trend umkehren …

Der Absturz geht weiter

Blutbad im weltweiten Handel Die Kurse in New York und auch Frankfurt waren an einem tiefroten Mittwoch den Weg gen Süden eingebrochen. Am Donnerstag versucht der DAX zunächst eine Erholung. Doch d…

Neue Sicherheitsregeln beim Online-Bezahlen: Handel beklagt Umstellungsprobleme

Die ab 14. September geltenden neuen Sicherheitsvorkehrungen für das Bezahlen im Internet stellen den Handel vor größere Herausforderungen. Das beklagen Branchenverbände laut Medienberichten.Viele …

Aktie im Fokus: Fielmann – Experten der Baader Bank sehen knapp 20% Kurspotential

Die Aktie des MDAX-Konzerns Fielmann notierte am 11. Oktober 2018 bei 48,84 Euro auf einem Verlaufstief. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 11. Juli 2019 auf ein jüngstes Zwischenhoch von 69,2…