Kassensturz nach dem Urlaub: Darauf sollten Sie achten!

Bankenverband: Ob USA, China oder Kroatien: Wer in diesen Ländern Urlaub macht, kann sich bequem und schnell am Geldautomaten vor Ort mit Bargeld versorgen oder gleich direkt bargeldlos bezahlen.

Empfehlenswert ist es in diesem Fall, während des Urlaubs die Abrechnungen zu sammeln, damit es zu Hause keine bösen Überraschungen gibt.

Konto- und Kreditkartenabrechnungen prüfen
Gleich nach der Reise sollte man auf jeden Fall seine Kontoauszüge bzw. Kontobewegungen sowie die Kreditkartenabrechnungen prüfen. Das kann bequem im Onlinebanking oder über die Banking-App erledigt werden.

Unklare Umsätze sollten unverzüglich der Hausbank gemeldet werden, um im Zweifelsfall schnell agieren zu können; hier reicht meist schon ein Anruf des Kontoinhabers bei der Hausbank. Unberechtigten Lastschriftabbuchungen kann auf diese Weise innerhalb von sechs Wochen widersprochen werden, sie werden dann zurückgebucht.

Bei Kreditkartenabrechnungen ist das Aufbewahren der Belege aus dem Urlaubsland besonders wichtig. Denn anders als bei einer Lastschrift hat man bei der Kreditkartenabbuchung nicht die Möglichkeit, die Belastung einfach zu widerrufen. Hier sollte man sich bei Unstimmigkeiten sofort an die kartenausgebende Bank wenden.

 

 

Ausländisches Bargeld zurücktauschen
Aber was tun mit den US-Dollar, Yuan oder kroatischen Kuna, die man am Ferienende nicht ausgegeben hat? Wer Bargeld aus dem Urlaub mitbringt, findet zwar auch in Deutschland Wechselstuben und Banken, die zumindest die Scheine in Euro umtauschen.

Für diesen Service fallen jedoch Gebühren an, und die Wechselkurse sind oft ungünstig. Der Umtausch kann sich bei hohen Summen lohnen, nicht aber bei kleinen Beträgen. Münzen werden in der Regel nicht zurückgetauscht.

Restbestände spenden
Es gibt trotzdem Möglichkeiten, die Geldstücke aus dem Urlaubsland sinnvoll einzusetzen: Wer zurück zu seinem Heimatflughafen fliegt, kann Münzen und Scheine aller Währungen gleich am Flughafen spenden.

In die dort aufgestellten Spendensäulen wirft man seine Restbestände an ausländischem Bargeld einfach ein und unterstützt damit Hilfsorganisationen die mit diesen gespendeten Beträgen Bildungsprojekte finanziert. Das restliche Bargeld kann aber auch in die Spendensäulen in Geschäften und Banken eingeworfen oder zum Beispiel per Post an die Welthungerhilfe oder UNICEF geschickt werden.

Natürlich kann das Geld auch einfach bis zur nächsten Reise in das entsprechende Urlaubsland aufbewahrt werden. Das kann sich durchaus anbieten, wenn man regelmäßig dort seine Ferien verbringt oder wenn Verwandte oder Freunde in Kürze eine Reise dorthin planen. Hier sollte nur beachtet werden: In manchen Ländern unterliegen Währungen starken Schwankungen. Es ist also möglich, dass die Reisekasse dann nicht mehr so viel wert ist.

 

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…

Wochenausblick: DAX nähert sich Allzeithoch

In der abgelaufenen Woche legten die Aktienbarometer mehrheitlich zu. Für gute Stimmung sorgten das erste Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie ein guter Start in die Berichtssaison. So …

Fonds: Technologieaktien ziehen

Gute bis sehr gute Nachfrage prägt den Handel mit aktiv verwalteten Fonds zu Jahresbeginn. Als klare Gewinner sieht Jan Duisberg Publikumsfonds mit Technologieaktien. Das liege nicht zuletzt an dem…

Aktie im Fokus: SAP auf Rekordniveau – und nun?

Im Langfristchart präsentiert sich das Wertpapier des Softwareunternehmens SAP übergeordnet stark, im abgelaufenen Jahr gelang es der Aktie annähernd 50 Prozent an Wert zuzulegen und dabei ein Jahr…

Die EZB und der Euro-Dollar-Kurs

Auch wenn die Zentralbanken 2019 erneut zu den wichtigsten Treibern der Kapitalmärkte zählten, kann man nicht behaupten, dass der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donners…

Silberpreis – Trendlinie als Taktgeber

Ähnlich wie Gold brach Silber Ende Dezember aus einer Bullenflagge aus, die den Preis mit 18,95 US-Dollar zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit 6. September beförderte. In der Folge zog sich…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen Kursziele bis zu 50 Euro

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 26. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 44,80 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 14. Janu…

Palladium- und Platinpreis im Höhenrausch

Der Goldpreis konnte sich in den letzten Tagen wieder etwas stabilisieren. Vom Tiefpunkt bei $1535 erholte sich der Preis zur Wochenmitte um $20 auf $1.557 je Feinunze. Der Markt ist weiterhin daru…