762.323 Wertpapierorders im B2C-Geschäft ausgeführt

Die Kundengesamtzahl der comdirect Gruppe betrug Ende November 2.278.637 (Oktober: 2.254.457). Es wurden 1.475.835 Wertpapierdepots geführt (Oktober: 1.469.651) und das betreute Kundengesamtvermögen lag im November bei 40,82 Mrd. Euro (Oktober: 40,15 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank) wurden 762.323 Wertpapierorders ausgeführt (Oktober: 679.857). Die Kundenzahl lag im November bei 1.543.882 (Oktober: 1.517.381). Ende November wurden 743.543 Wertpapierdepots geführt (Oktober: 737.414). Die Zahl der Girokonten stieg auf 634.699 (Oktober: 623.867), die Zahl der Tagesgeld PLUS Konten auf 1.114.201 (Oktober: 1.084.622). Das betreute Kundenvermögen lag im November bei 25,56 Mrd. Euro (Oktober: 25,15 Mrd. Euro). Davon entfallen 15,54 Mrd. Euro auf das Depotvolumen (Oktober: 15,24 Mrd. Euro) und 10,03 Mrd. Euro auf das Einlagevolumen (Oktober: 9,91 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2B (ebase)wurden im November 734.755 Kunden betreut (Oktober: 737.076). Das betreute Kundenvermögen lag im November bei 15,26 Mrd. Euro (Oktober: 15 Mrd. Euro).

Lesen Sie hierzu auch das Interview mit Michael Mandel zum Halbjahresergebnis sowie der Entwicklung der comdirect Aktie.

Weitere Brokerage Meldugen:

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 75% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge