Admiral Markets ermöglicht Ein- und Auszahlungen in USD per Überweisung

Admiral Markets: Ab sofort sind bei Admiral Markets Ein- und Auszahlungen in USD auch via Banküberweisungen möglich.

Kunden von Admiral Markets konnten bereits zuvor US Dollar ein- und auszahlen, waren dafür aber bis dato auf alternative Zahlungsmethoden wie Kreditkarten und Online-Dienstleister angewiesen. Ab sofort können diese auch per Banküberweisung getätigt werden.

Durch die Möglichkeit, per Bank US Dollar ein- und auszuzahlen – natürlich kostenlos – möchte Admiral Markets allen Tradern diese Prozesse so bequem wie möglich machen, sodass sie mehr Zeit mit dem Trading verbringen und weniger Zeit für die administrative Organisation des Geldflusses verschwenden müssen.

 


Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge