Admiral Markets: Update zu den Handelsbedingungen für Rohöl-CFDs

Admiral MarketsAdmiral Markets hat am Mittwoch, den 20. Mai 2020, die folgenden Änderungen der Handelsbedingungen für US-Rohöl vorgenommen:

1. Neu: WTI Öl CFD

Admiral Markets hat einen neuen, rollenden CFD (“open end”) auf US-Rohöl hinzugefügt (Symbol: CRUDOIL), alle Details finden Anleger in den Kontraktdetails.

Das Hinzufügen dieses neuen Instruments erfolgt, um  Kunden die Möglichkeit zu geben, US-Rohöl auf Basis der näheren Futures-Preise zu handeln, da das bestehende WTI-Symbol zuvor in weiter entfernte Futures gerollt wurde, um das Problem der negativen Preisbildung wie im April 2020 beim Öl-Future zu vermeiden.

 


 

Symbol Preisniveau
(Kursbeispiele vom 19.05.2020)
Schlüsselfakten
WTI 11 USD
  • Rollender (“open end”) CFD-Kontrakt basierend aktuell auf Dezember-Futures
  • Vor dem negativen Preisereignis im April 2020 basierte es auf den nahen Futures
  • Die Preisdifferenz zu den nahen Futures wird täglich automatisch um 0,61% reduziert, so dass für BUY-Positionen höhere Swaps anfallen
  • Keine Laufzeitbeschränkung, läuft nicht aus
CRUDOIL 32 USD
  • Rollender CFD-Kontrakt basierend auf den nahen Futures
  • Keine erhöhten Übernachtkosten
  • Läuft nicht aus
_CrudeOilUS_ 32 USD
  • Futures CFD
  • Keine Swaps (Übernacht-Haltekosten)
  • Läuft monatlich aus

 

2. Änderungen der Übernacht-Haltekosten auf WTI CFD (Symbol: WTI)

Übernachtkosten (Swaps) auf den WTI CFD wurden wie folgt aktualisiert:

  • Long: -260% jährlich
  • Short: +10% jährlich

Admiral Markets muß höhere Rollover-Kosten für Long-Positionen auf dieses Symbol beibehalten, da das derzeitige Preismodell so konzipiert ist, dass es, wie in den Kontraktdetails beschrieben, allmählich zu den Near-Month-Futures nach dem Ölpreisereignis im April aufschließen soll.

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge