Aktie im Fokus: Bayer – Ein Paukenschlag!

Société Générale: Mit einem Paukenschlag meldete sich am Donnerstag die Bayer-Aktie zurück: Nachdem bekannt wurde, dass der Hedgefonds Elliott des US-amerikanischen Milliardärs Paul Singer bei den Leverkusenern einsteigt, gab es für die Papiere kein Halten mehr.

Mit einem Plus von 8,7% katapultierten sich die Scheine an die Spitze des DAX-Tableaus und brachten zudem den größten Tagesgewinn seit dem 20. März 2008 über die Ziellinie. Dank des Kurssprungs hat sich auch das Chartbild deutlich aufgehellt.

Mit dem kraftvollen Satz zurück über die 60er-Barriere hat Bayer einen großen Schritt in Richtung Aufwärtstrendwechsel gemacht; gelingt jetzt auch der Ausbruch über die markante Schiebezone aus dem April – wofür ein Schlusskurs oberhalb von 62,92 Euro erforderlich wäre – hätten die Notierungen Platz bis an die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 64,65 Euro verläuft.

Glückt der Trendwechsel, wäre auch das Gap vom 20. März bereits zur Hälfte geschlossen; zum vollständigen Close käme es bei 67,48 Euro, weshalb wir dieses Niveau als übergeordnetes Kursziel vormerken können.

Das Stichwort Gap verfolgt uns aber auch auf der Unterseite, schließlich wurde am Donnerstag eine frische Kurslücke in den Chart gerissen. Entpuppt sich das Spektakel vom Donnerstag als Strohfeuer, müsste – vor allem, wenn es noch einmal unter 60 Euro zurückgeht – mit einer Schließung bei 56,75 Euro gerechnet werden. Erst danach rücken die Haltestellen bei 54 und 52 Euro (Achtung, Jahrestief bei 52,02 Euro) ins Blickfeld.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge