Aktie im Fokus: Cancom – IT-Dienstleister mit ehrgeizigen Zielen

onemarketsDie Aktie des IT-Dienstleisters Cancom legte in den zurückliegenden Tagen kräftig zu.

Katalysator war vor allem der positive Ausblick das Managements auf das laufende Geschäftsjahr.

Dabei setzt der Konzern vor allem auf Cybersecurity und KI sowie die jüngsten Übernahmen.

 

Cancom plant Umsatz- und Gewinnsteigerung für 2024

Ende März legte eines der größten IT-Dienstleister Deutschlands, Cancom, Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Demnach legte der Umsatz um 17,8 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro und das EBITDA um 10,0 Prozent auf 115,7 Millionen Euro zu.

Dabei belasteten noch hohe Sondereffekte im Zusammenhang mit dem Effizienz- und Profitabilitätsprogramm.

Ab 2024 sollen die Kostensenkungsmaßnahmen allerdings greifen und die Profitabilität zulegen.

Dabei peilt das Management für 2024 einen Umsatz zwischen 1,75 und 2,0 Milliarden Euro und ein EBITDA von 130 bis 155 Millionen Euro an.

„Die Anforderungen der Kunden an die IT-Serviceprovider nehmen weiter zu. Trendthemen wie Cyber Security, IoT, Cloud, Modern Work und künstliche Intelligenz sorgen für einen erheblich steigenden Beratungsbedarf und Investitionen in Infrastruktur,“ heißt es im Geschäftsbericht 2023.

Mit der Übernahme der österreichischen K-Businesscom wurde 2023 zudem das Geschäft in Österreich deutlich ausgebaut.

Ende November wurde zudem der Kauf von Geschäftsbereichen der DextraData vereinbart.

Angesichts des durchaus optimistischen Ausblicks soll für das Geschäftsjahr 2023 eine Dividende von 1 Euro pro Aktie ausgeschüttet werden.

 

Analysten optimistisch aber Umsatzmix birgt Risiken

Anfang April endete des jüngste Aktienrückkaufprogramm. Ob ein neues Programm aufgelegt wird, wird sich noch zeigen.

Nach Angaben von Refinitiv ist ein großer Teil der Analysten aktuell zuversichtlich für die Aktie gestimmt.

Rund 70 Prozent des Umsatzes generiert Cancom jedoch im Hardware-Bereich. Rund 65 Prozent des Rohertrags wird jedoch im deutlich margenstärkeren Service-Bereich erzielt.

Eine anhaltend schwache Konjunktur könnte das angepeilte Wachstum bremsen.

Dies sowie ein schwacher Gesamtmarkt könnten die Aktie unter Druck setzen.

 

Cancom Aktie Chart

 

Cancom Aktie Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 30,32/33,78/34,85/35,91 EUR
  • Unterstützungsmarke: 24,73/25,80/26,86/28,72 US-Dollar

Die Aktie von Cancom hat im November den seit Mai 2023 gebildeten Abwärtstrend nach oben durchbrochen und hangelte sich bis Januar diesen Jahres auf EUR 30,32 nach oben.

Von Mitte Februar bis Mitte März befand sich das SDAX-Papier in einer Konsolidierungsphase.

Dabei setzte die Aktie mehrfach bei EUR 25,80 auf der 50%-Retracementlinie auf.

Zum Monatswechsel startete die Gegenbewegung. Zuletzte schielte die Aktie bereits über das Januarhoch.

Gelingt der signifikante Ausbruch über EUR 30,32 besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis EUR 33,78 oder gar EUR 34,85 (Hoch vom März 2023).

Unterstützung findet das Papier bei EUR 28,72.

Kippt die Aktie unter diese Marke droht ein Rücksetzer bis EUR 26,86.

Cancom in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 22.12.2022– 11.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 22.12.2022– 11.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

Cancom in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.04.2019 – 11.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 12.04.2019 – 11.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    [link-whisper-related-posts]

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News