Aktie im Fokus: Lufthansa – Aktie fliegt weiter gen Süden

direktbroker-FX.deAbgelaufene Woche hat die Lufthansa Quartalszahlen vorgelegt, Investoren zeigten sich anschließend jedoch sehr enttäuscht und haben das Wertpapier auf frische Jahrestiefs gedrückt. Entscheidender ist jedoch, dass die Aktie sämtliche Unterstützungen aus den letzten Monaten regelrecht pulverisiert hat und weitere Verluste anzunehmen sind. Denn der größte Kostenfaktor für die Airline – der Rohölpreis – legt wegen dem Irankonflikt wieder merklich zu.

Insgesamt steckt die Lufthansa-Aktie seit dem Jahreswechsel 2017/2018 in einem intakten Abwärtstrend, der ein vorläufiges Verlaufstief im Oktober 2018 bei 17,04 Euro hervorgebracht hat.

Zwar präsentierte sich das Wertpapier in der letzten Zeit recht volatil und hat versucht eine Trendwendeformation zu etablieren, allerdings scheiterte dieses Vorhaben mit den letztwöchigen Kursrückgängen.

Damit wurden zugleich sämtliche Unterstützung aus den letzten Wochen mehr als deutlich unterschritten, weshalb weitere Abgaben unweigerlich eingeplant werden müssen.

 


 

Short-Chance:
So, wie sich das aktuelle Chartbild präsentiert, ist ein direkter Sturzflug zurück auf die Jahrestiefs aus 2018 bei 17,04 Euro stark anzunehmen und kann über entsprechende Short-Positionen bestens genutzt werden. Kurzfristiges Aufwärtspotenzial bei der Lufthansa-Aktie bleibt auf 19,17 Euro beschränkt. Erst oberhalb der Kursmarke von mindestens 20,40 Euro sollte sich eine Erholung auf Sicht der nächsten Tage und Wochen durchsetzen können und Kursgewinne bis 22,70 Euro bereithalten.

Aber selbst dann bliebe noch eine wichtige Abwärtstrendlinie im Bereich von 23,50 Euro (fallend) zu knacken, eher mittelfristig entscheidende Signale auf der Oberseite aktiviert werden.

Einstieg per Market-Sell-Order : 18,12 Euro
Kursziel : 17,04 / 16,55 Euro
Stop : > 18,80 Euro
Risikogröße pro CFD : 0,68 Euro
Zeithorizont : 1 – 2 Wochen

 


Lufthansa Chartanalyse

Lufthansa Chartanalyse

Tageschart:

Lufthansa AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 18,12 Euro; 15:30 Uhr

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge