Aktie im Fokus: Paypal – Sorgt der Einstieg ins Krypto-Geschäft für eine Hausse?

IGDie PayPal Aktie bleibt angesichts des Einstiegs in das Krypto-Geschäft gefragt. Kann das Papier nun nachhaltig profitieren?

Die Papiere der PayPal Holdings Inc. taxiert der Broker IG am Freitag auf 205 Dollar und damit 0,71 Prozent fester im Vergleich zum Vortag. Am Mittwoch waren diese noch um 5,50 Hundertstel in die Höhe geschossen, nachdem der Zahlungsdienstleister bekanntgegeben hatte, im Krypto-Geschäft Fuß fassen zu wollen.

 


 

Nicht zuletzt der Bitcoin, die gleichzeitig wichtigste und bekannteste Kryptowährung konnte davon profitieren und auf ein 15 Monatshoch bei über 13.200 Dollar klettern. Auch andere digitale Devisen, wie etwa Ether oder Litecoin stiegen stellenweise über zehn Prozent an.

 

Paypal Aktie Chart

 

PayPal Aktie: Einstieg ins Krypto-Geschäft beflügelt

Dass Paypal den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen möglich machen will, entzückt nicht nur die Krypto-Anleger, sondern auch Aktieninvestoren. Der Einstieg PayPal in die das Geschäft der digitalen Währungen könnte als Weckruf der gesamten Branche verstanden werden.

Für die Branche könnte die Erweiterung des Geschäftsmodells Paypals Signalwirkung für andere Unternehmen haben, welche bereits schon länger über die Implementierung digitaler Währungen grübeln. Diese könnten sich nun ermutigt fühlen, ähnliche Wege zu gehen. PayPal will den Service virtueller Münzen fördern und sein Netzwerk auf digitale Währungen vorbereiten, welche von Zentralbanken als auch von Unternehmen entwickelt werden könnten, heißt es.

Bereits in den kommenden Wochen sollen US-Kontoinhaber in der Lage sein, Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen oder in den eigenen PayPal Wallets zu halten. Zahlungen über Paypal sollen aber in Fiat-Währungen, wie dem US-Dollar abgewickelt werden.

Dies dürfte nicht zuletzt nur kurzfristige Anleger, sondern auch vermehrt institutionelle Adressen auf den Plan rufen, Engagements in Bitcoin und Co zu tätigen.

 

PayPal Aktie: Wichtige fundamentale Events im Anflug

Vieles deutet am Freitag auf einen versöhnlichen Wochenendspurt hin. Die Anleger lechzen nach wie vor nach dem großen Wurf in puncto US-Konjunkturpaket. Doch auch ein Etappengewinn impliziert noch lange nicht den Sieg der Tour. Bis zur Verabschiedung sind ohnehin noch weitere Hürden zu nehmen.

Doch bei dem Gedanken an ein billionenschweres Hilfsprogramm wird den Investoren nach wie vor warm ums Herz. Doch die Nachhaltigkeit der heutigen Zugewinne darf angezweifelt werden. Ob es sich um Verzweiflungskäufe oder überzeugte Engagements handelt, ist kaum erkennbar.

Denn derzeit befinden sich einfach zu viele Haare in des Anlegers Suppe. Zur weiter schwelenden Corona-Krise gesellt sich nun auch die immer näher heranrückende US-Präsidentschaftswahl.

Die Börsen stellen sich derzeit weniger die Frage, wer das Rennen um den Einzug in das Weiße Haus für sich gewinnen kann, sondern ob die Wahlschlacht mit fairen Mitteln über die Bühne geht. Sollten die Vereinigten Staaten mehrere Wochen keinen Präsidenten vorweisen können, dürfte dies nicht zuletzt zu erheblichen Irritationen an den globalen Finanzmärkten führen.

 


 

PayPal Aktie Prognose: Wie geht es weiter?

Aus fundamentaler Sicht muss PayPal der Implementierung der Kryptowährungen wie angekündigt nun auch Taten folgen lassen. Weitere Offerten, wie beispielsweise die Aufnahme zusätzlicher Kryptowährungen könnten dem Papier zusätzlich an Attraktivität verleihen. Die Anleger dürften dem Zahlungsdienstleister hoch anrechnen, hier einen mutigen Schritt vorwärts gegangen zu sein.

Aus technischer Sicht könnte sich der Aufwärtstrend bei über 200 Dollar weiter fortsetzen. Der erste Aufwärtsimpuls ist fürs Erste passé, denn Gewinnmitnahmen waren am Donnerstag tonangebend. Doch schon bald könnte die Marke von 220 Dollar anvisiert werden. Auf der Unterseite öffnet sich im Falle eines Bruchs der 200-er-Marke Abwärtspotential bis auf 190 Dollar.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge