Aktie im Fokus: Siemens – Auf einem guten Weg

direktbroker-FX.deFast den ganzen September über tendiert das Siemens-Papier in einer engen Handelsspanne zwischen den gleitenden Durchschnitten EMA 50 und 200 seitwärts. Technisch aber fehlt noch eine weitere Kaufwelle und vermittelt hierdurch Hoffnungen auf einen weiteren Kursschub.

Noch im Sommer kratzte das Wertpapier von Siemens an seiner zentralen Hürde von 108,43 Euro, scheiterte jedoch mit einem nachhaltigen Ausbruch darüber und setzte zunächst in eine Seitwärtsbewegung über.

Anfang Juli kam das Wertpapier durch einen Bruch eines kurzfristigen Aufwärtstrends jedoch merklich unter Druck und fiel bis Mitte August auf ein Kursniveau von gerade einmal 84,31 Euro zurück.

So schnell die Notierungen gefallen waren, konnte ebenso eine rasche Erholungsbewegung eingeleitet werden und führte in den Widerstandsbereich um 99,00 Euro erneut aufwärts. Dabei konnte der gleitende Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis überwunden werden, seitdem herrscht aber Stillstand in dem Wertpapier der Münchner.

Die V-förmige Bodenbildung aus August hatte bislang aber nur eine große Kaufwelle zur Folge. Aus technischer Sicht fehlt noch ein weiterer Kursschub auf der Oberseite und kann unter bestimmten Voraussetzungen daher für den Aufbau von frischen Long-Positionen herangezogen werden.

Siemens Long-Chance:

Solange die aktuelle Seitwärtsbewegung zwischen 95,00 und grob 99,00 Euro anhält, ist das Wertpapier von Siemens als neutral anzusehen. Erst ein Kurssprung mindestens über 100,00 Euro dürfte weiteres Aufwärtspotenzial zunächst an die Julizwischenhochs von 103,44 Euro freisetzen, darüber sogar in den Bereich von rund 104,00 Euro und dem übergeordneten Abwärtstrend.

Entsprechende Vorbereitungen für das favorisierte Ausbruchsszenario können aber schon jetzt über eine Stop-Buy-Order getroffen werden.

Bärisch zu interpretieren wäre hingegen ein nachhaltiger Rücksetzer mindestens auf Tagesschlusskursbasis unter 93,75 Euro, in diesem Fall kämen sofortige Abgaben bis auf 90,00 Euro ins Spiel. Wenn dieses Niveau für keine nachhaltige Stabilisierung und anschließende Aufwärtsbewegung sorgen kann, müssten noch einmal Rückläufer zurück an die Augusttiefs bei 84,31 Euro zwingend einkalkuliert werden.

  • Einstieg per Stop-Buy-Order : 100,00 Euro
  • Kursziel : 103,44 / 104,00 Euro
  • Stop : < 96,00 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 4,00 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 3 Monate

 

Siemens Tageschart

Siemens AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 97,25 Euro; 15:25 Uhr

Siemens AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 97,25 Euro; 15:25 Uhr

 


Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge