Aktie im Fokus: Twitter – Analysten sehen Kurspotenzial bis zu 50 Prozent

Freedom Finance: Twitter Inc. ist, gemessen an der Zahl der aktiven Nutzer, eine der führenden sozialen Plattformen der Welt. Im Juli 2021 hatte der Onlinedienst ein monatliches Publikum von 397 Millionen Menschen.

 

Was ist die Investmentidee?

Verdienen Sie Geld mit einer Aktie, deren Kurs durch die Einführung von kostenpflichtigen Abonnements und neuen Funktionen auf Twitter steigen könnte.

 

Warum uns die Aktie von Twitter, Inc. gefällt

Grund 1: Entwicklung neuer Services und Methoden der Monetarisierung

Trotz der beeindruckenden Größe seines aktiven Publikums hatte das Unternehmen lange Zeit Schwierigkeiten, die angebotenen Services zu monetarisieren. Die Situation hat sich jedoch zu ändern begonnen: es erschienen mehr kostenpflichtige Funktionen auf Twitter, die sowohl im Testmodus als auch im normalen Modus verfügbar sind. Zu den jüngsten Neuerungen gehören Super Follows, Ticketed Spaces und das Twitter Blue Abonnement. Lassen Sie uns über jede von ihnen im Detail sprechen.

Seit Anfang September 2021 steht den Nutzern des sozialen Netzwerks die Funktion “Super Follows” zur Verfügung. Sie kann von Nutzern mit mehr als 10.000 Abonnenten und 25 Beitragen im Monat genutzt werden. Die neue Option bietet die Möglichkeit, für den Zugriff auf einen Teil ihrer Inhalte Gebühren zu erheben. Die Höhe der Abonnementgebühr kann vom Autor zwischen $2,99 und $9,99 festgelegt werden. Diese Form des Anreizes für Ersteller von Inhalten ist dem Modell von Patreon recht ähnlich.

Darüber hinaus hat Twitter im Mai 2021 “Twitter Space” eingeführt. Es kommt dem Grundgedanken von Clubhouse nahe, das Anfang des Jahres an den Start ging. Dank Twitter Space haben Nutzer mit einem Publikum von 600+ Abonnenten die Möglichkeit, Voice-Chats (Live Audio-Konversationen) in virtuellen Räumen zu führen. Sobald sie sich in einem solchen Raum befinden, können die Nutzer Nachrichten an den Autor senden, während der Administrator die Teilnehmer einlädt, sie wieder entfernt und ihre Fragen beantwortet.

Twitter hat vor kurzem eine Erweiterung dieser Funktion (Ticketed Spaces) im Testmodus eingeführt, bei der man ein Ticket für den Zugang zum virtuellen Raum kaufen kann. Die Organisatoren von Themengesprächen haben die Möglichkeit, sowohl den Ticketpreis (von $1 bis $999) als auch ein Limit für die Teilnehmerzahl festzulegen.

Derzeit erhalten die Testteilnehmer 97 % ihrer Einnahmen nach Abzug der Provisionen, die Apple und Google für In-App-Käufe verlangen.

Sobald die Einnahmen eines Nutzers von Space jedoch $50.000 übersteigen, erhöht sich die Provision von Twitter von 3 % auf 20 %.

Das Unternehmen plant auch eine Erhöhung der Provision, sobald das Feature erschwinglicher wird.

 


 

Im Juni führte Twitter ein Abonnement für Twitter Blue im Testmodus für die Einwohner von Kanada und Australien ein. Es bietet Funktionen, die den Dienst für die Nutzer bequemer und anpassbarer machen sollen. Bezahlte Abonnenten können Tweets in Lesezeichen speichern und gesendete Beiträge löschen (wenn Sie z.B. einen Fehler bemerken oder Ihre Meinung ändern, haben Sie 30 Sekunden Zeit für die Löschung). Sie erhalten auch Zugang zu einem Lesemodus, in dem verlinkte Tweets als leicht lesbarer Text ohne unnötige Symbole angezeigt werden. Darüber hinaus erhalten die Abonnenten einen speziellen Kundensupport, der schneller auf Nutzerprobleme reagiert.

Mit einem kostenpflichtigen Abonnement ist es außerdem möglich, die Anwendung an die eigenen Wünsche anzupassen, indem man die Farbe des Hauptthemas und der Symbole ändert. Die Abonnements für Kanadier und Australier kosten derzeit 3,49 kanadische Dollar bzw. 4,49 australische Dollar.

In der ersten Hälfte des Jahres 2021 hat Twitter mit dem Testen von Unternehmensprofilen begonnen. Unternehmen können selbst Informationen über sich erfassen und Zugang zu Funktionen erhalten, die die Kundenbindung erhöhen und den Verkauf ankurbeln. In Zukunft wird diese Richtung auf der Grundlage der Testversion des Shop-Moduls vorangetrieben werden. Dabei handelt es sich um einen separaten Bereich, in dem sich die Nutzer mit den angebotenen Waren vertraut machen und sie kaufen können, ohne die App zu verlassen.

Die Geschäftsführung von Twitter experimentiert aktiv, fügt neue beliebte Features hinzu, bezieht Ideen der Konkurrenz ein und probiert verschiedene Wege der Monetarisierung aus. Diese Strategie ist recht erfolgreich: Dank ihr hält die Webseite nicht nur mit neuen Trends Schritt, sondern nutzt auch verschiedene Methoden der Monetarisierung und versucht so, die Einkommensströme zu diversifizieren.

Allerdings setzen sich nicht alle neuen Features durch. So wurde zum Beispiel Fleets, ähnlich wie Instagram Stories und Snap Stories, im November 2020 eingeführt, während es nach weniger als einem Jahr (Anfang August 2021) wieder verschwand: Die Metriken des Service zeigten keinen Anstieg beim Engagement des Publikums oder des Zustroms neuer Nutzer.

Im Laufe der Zeit wird Twitter jedoch in der Lage sein, sowohl seine Finanzergebnisse als auch seine Kapitalisierung deutlich zu verbessern, wenn das Unternehmen weiterhin an dieser Strategie festhält und neue Features anbietet.

Das Wichtigste ist, dass diese für beide Seiten von Vorteil sind: für die Nutzer in Form von nützlichen Funktionen und für das Unternehmen in Bezug auf die Monetarisierung.

 


 

Grund 2: Verbesserung bei den wichtigsten Kennzahlen und den Finanzergebnissen

Ende Juli legte Twitter gute Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2021 vor. Im Laufe des Jahres konnte das Unternehmen sein aktives Publikum vergrößern: Der DAU-Indikator (Daily Active Users) stieg um 11 % und erreichte 206 Millionen Nutzer. In der ersten Jahreshälfte 2021 stiegen die Einnahmen von Twitter um 49,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und erreichten 2,23 Milliarden US-Dollar. Die Gesamtzahl der Werbeeinschaltungen stieg um 32 %, was vor allem auf den Zuwachs an Nutzern und den allgemeinen Anstieg der Nachfrage nach Werbung zurückzuführen ist.

Die Kennzahl CPE (Cost per Engagement) stieg um 42 %, was vor allem auf höhere vergleichbare Preise bei anderen Medienformaten zurückzuführen ist. Das Unternehmen verzeichnete in der ersten Jahreshälfte einen operativen Gewinn von 82,4 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 281,3 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Die operative Marge des Unternehmens lag bei 3,7 %. Der Nettogewinn für die ersten sechs Monate des Jahres 2021 betrug 133,6 Millionen US-Dollar gegenüber einem Verlust von 1,386 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum.

Twitter weist eine geringe Schuldenlast von 5,2 Milliarden US-Dollar auf und verfügt über liquide Mittel in Höhe von 8,6 Milliarden US-Dollar.

Der bereinigte Cashflow ist auf einem stabilen Niveau und erreichte im ersten Halbjahr 2021 316,6 Millionen US-Dollar.

Gemessen an den Kennzahlen wird Twitter derzeit im Vergleich zu seinen engsten Konkurrenten recht teuer gehandelt:

EV/S – 10,4x, EV/EBITDA – 32,1x, PE – 129,0x, Forward PE – 51,2x, P/FCF – 177x.

 

Im Juli hoben mehrere Investmentgesellschaften und Banken ihre Kursziele für die Twitter-Aktie an:

  • Jefferies Financial Group – $80;
  • Piper Sandler – $77;
  • Mizuho – $70;
  • UBS Group – $69;
  • Morgan Stanley – $68;
  • Canaccord Genuity – $78;
  • Oppenheimer – $85;
  • KeyCorp – $81;
  • Rosenblatt Securities – $65;
  • Barclays – $60;
  • Truist – $80;
  • Susquehanna – $85;
  • Bank of America – $90;
  • BMO Capital Markets – $70.

 


 

Tradingidee in Kürze

  • Ticker: TWTR.US
  • Einstiegspreis: $59,7
  • Zielpreis: $80
  • Renditepotenzial: 34 %
  • Zeitraum: 3 bis 6 Monate
  • Risiko: Hoch
  • Positionsgröße: 2,00 %

 

Wie man die Twitter-Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $59,70.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen der Freedom24-Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $80 erreicht hat.

Disclaimer & Risikohinweis

Freedom Finance Europe Ltd bietet Finanzdienstleistungen in der Europäischen Union gemäß der CIF 275/15-Lizenz für alle Arten von Aktivitäten an, die von Unternehmen benötigt werden, erteilt von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) am 20.05.2015.

Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

Weitere Trading News Weitere Trading News