Aussie-Dollar mit Bodenbildung?

GKFX: Die australische Währung war alles andere als stark in den letzten Wochen: Seit Mitte lieferte der Aussie 12 negative Candles hintereinander im Tageschart – ein Rekord. Seit einigen Tagen stabilisiert sich die Lage wieder – ist es an der Zeit, sich für eine Erholung longzu positionieren?

Werfen wir einen Blick auf den H4-Chart: Schön zu erkennen ist hier der Supportbereich bei 0,6740, der den Abwärtsspike vom 7. August nachträglich als Fehlausbruch klassifiziert.

Derzeit notiert der Aussie in der Mitte der Range, deren Obergrenze bei rund 0,6820 liegt.

Hier versuchten die Bullen schon mehrmals einen Breakout – bislang ohne Erfolg.

 


 

Etwas weiter oben, bei 0,6830, wartet das 38er #Fibonacci Retracement als Widerstand.

Gelingt den Bullen hier der Ausbruch und taucht das Währungspaar nicht wieder in die Range ein, sollte die Erholung bis 0,6870 laufen.

Weitere Ziele auf der Oberseite warten bei ca. 0,6910 sowie 0,6925.

 

AUD/USD Analyse 15.08.2019

AUD/USD Analyse 15.08.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge