Börse Stuttgart bietet im Dezember Aktienhandel ohne Transaktionsentgelt und Spread an

Börse StuttgartAn der Börse Stuttgart entfällt für Anleger vom 1. bis zum 30. Dezember 2020 beim Handel mit DAX- und EURO STOXX 50-Aktien das Transaktionsentgelt. Anleger sparen dadurch einen Monat lang bei Kauf- und Verkaufsorders in DAX- und EURO STOXX 50-Werten die Börsengebühr und zahlen lediglich die Ordergebühr ihrer Bank.

„Mit dieser Aktion danken wir unseren Anlegern für ihre Orders und ihr Vertrauen in einem außergewöhnlichen Jahr, das neue Umsatzrekorde im Aktienhandel an der Börse Stuttgart gebracht hat“, sagt Peter Smolny, Leiter des Inlandsaktien- und ETP-Handels an der Börse Stuttgart.

Den Verzicht der Börse Stuttgart auf das Transaktionsentgelt geben die comdirect, die Commerzbank, die Deutsche WertpapierService Bank samt allen angeschlossenen Instituten, die Landesbank Baden-Württemberg, die onvista bank und der S Broker an ihre Kunden weiter.

 


 

Zudem profitieren Anleger im Dezember von der gewohnt hohen Preisqualität im Aktienhandel an der Börse Stuttgart: In der Haupthandelszeit von 9 Uhr bis 17:30 Uhr lassen sich DAX-Aktien bis zum einem Ordervolumen von 40.000 Euro, EURO STOXX 50-Aktien bis zu einem Ordervolumen von 25.000 Euro weiterhin ohne Spread zu identischen Kauf- und Verkaufspreisen handeln.

„Auch in den Nebenhandelszeiten morgens und abends sorgen unsere Handelsexperten für eine hohe Preisqualität mit engen Spreads, hohe Taxenpräsenz sowie größtmögliche Liquidität“, sagt Smolny.

Zusätzlich können alle Anleger, die im Dezember an der Börse Stuttgart Wertpapiere handeln und Mitglied im kostenlosen Börse Stuttgart Anlegerclub sind, an einem Gewinnspiel teilnehmen. Bei der Verlosung am 11. Januar winkt die Chance, Preise im Wert von rund 10.000 Euro zu gewinnen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge