Bringt Timing am Kapitalmarkt etwas oder mindert es die Rendite?

GinmonWer in den letzten 20 Jahren durchgängig im S&P 500 investiert war, konnte sein Geld mehr als verdoppeln – trotz Dotcom-Blase, Finanzkrise und Corona-Crash.

Hätte man allerdings versucht, durch aktives Market Timing den Markt zu schlagen und dabei nur den einen besten Tag in 20 Jahren verpasst, so läge die Rendite heute ca. 25 % niedriger.

 

Durch Timing verliert man Geld – so erhöhen Sie die Rendite

Am Kapitalmarkt gibt es sogenannte Faktoren, welche die Rendite erhöhen können, sofern diese Faktoren übergewichtet werden. Die am besten wissenschaftlich nachgewiesen Faktoren sind die Value-Prämie und Size-Prämie.

Der Value-Effekt beschreibt den Effekt, dass Aktien mit einer niedrigeren Bewertung besser abschneiden als Growth-Aktien. Der Size-Effekt beschreibt jene Prämie, die erklärt das Unternehmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung besser performen als der Gesamtmarkt.

 

Ginmon setzt konsequent auf Aktienprämien

Gerade ein Vermögensverwalter sticht heraus, wenn es um Value-Investing geht. Wer professionelle Hilfe bei der Ruhestandsplanung sucht, bekommt bei Ginmon einen herausragenden Service. Wenn Sie sich bis zum 15.12.2020 registrieren und legitimieren, zahlen Sie 12 Monate keine Gebühren. Sie können bereits ab 50 € monatlich ein Konto einrichten und zu jederzeit den Sparplan pausieren oder erhöhen.

 

Mehr Infos über Ginmon:

Jeder Anleger erhält eine individuelle Anlagestrategie und ein persönliches ETF-Portfolio, welche den Bedürfnissen und Zielen des Anlegers entsprechen. Die Portfoliotechnologie apeiron® setzt führende Kapitalmarktforschung automatisch um, indem dieser regelmäßig tausende ETFs analysiert und die Portfolios der Kunden optimiert. Somit werden Risiken und Kosten minimiert, während die Rendite maximiert wird. Zusätzlich werden Steuerfreibeträge automatisch realisiert, wodurch die Kunden eine Komplettlösung erhalten.

Alles Wissenswerte zur digitalen Vermögensverwaltung von Ginmon! 

 

Mehr Infos zum Thema Value Investing:

Der Begriff “Value Investing” geht auf den US-Amerikaner Benjamin Graham zurück. Sein 1934 erschienenes Buch “Security Analysis” gilt unter Anlegern noch heute als Bibel.

Der bekannteste Vertreter des Value Investings ist Warren Buffett, den diese Strategie zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht hat. Aber auch viele seiner “Jünger”, also Investoren, die seine Tradingphilosophie nachfolgen, konnten durch ihn teilweise ein Vermögen machen!

Alle Hintergründe zum Thema Value Investing!

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge