CMC Markets kürt Sieger des Börsenrennens 2010

CMC Markets, der in Deutschland führende Anbieter von Contracts for Difference (CFDs), hat die diesjährigen Sieger des Börsenrennens 2010 im Rahmen einer Gala in Frankfurt ausgezeichnet. Der Hauptgewinn war ein nagelneuer Audi S5 im Wert von 70.000 Euro.

“Nach sechs spannenden Wochen hat Herr Martin Seipel mit einer Steigerung des Startkapitals von 300 Euro auf 6.056 Euro und damit einer Gesamtperformance von 1.920 Prozent das Rennen für sich entschieden”, ehrte Stefan Riße, der Geschäftsleiter und Chefstratege von CMC Markets in Deutschland und Österreich, den Besten aus über 1.500 Teilnehmern.

“Die Märkte waren in diesem Jahr erheblich schwieriger als im Vorjahr”, kommentierte Riße auf der Preisverleihung vor 300 geladenen Gästen. “Schon aus diesem Grund ist es bemerkenswert, dass die Anzahl der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr auf hohem Niveau konstant geblieben ist.” Teilgenommen hatten sowohl bestehende Kunden von CMC Markets als auch viele interessierte Neueinsteiger, die die Vorteile von Contracts for Differences gegenüber anderen Anlageformen im Rahmen des Börsenrennens kennen lernen wollten.

“Als größten Vorteil der CFDs empfinde ich die große Hebelwirkung”, sagte der diesjährige Sieger Martin Seipel aus Moedling in Österreich. Seipel handelt seit 2007 mit CFDs und seine Sieger-Strategie beschreibt er mit “schnelle Gewinne aus kleinen Bewegungen” erzielen. Einsteigern empfiehlt Seipel, mit kleinen Positionen zu beginnen, bis das Gefühl für die Marktbewegungen da ist.

Nach der Auszeichnung nahm Seipel den Hauptgewinn, einen Audi S5 im Wert von über 70.000 Euro, entgegen. Die vier Nächstplatzierten, die Performances von 364 bis 1.291 Prozent erzielten, freuten sich über Flugreisen nach New York nebst Taschengeld. Zusätzlich gab es noch Preise für die 30 Bestplatzierten. Insgesamt standen Preise im Gesamtwert von über 200.000 Euro zur Verfügung.

“Die Erfahrungen aus zwei Börsenrennen zeigen uns, dass die Faszination Börse auf Menschen nach wie vor ungebrochen ist”, sagte Stefan Riße. “Wir freuen uns jetzt schon auf das dritte Börsenrennen, das wir im kommenden Jahr um die gleiche Zeit ausrichten werden.”

Weitere Brokerage Meldungen:

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge