CO2-neutrales Trading bei Admirals

Admirals: Der Klimawandel ist eines der drängendsten Themen unserer Zeit und lässt sich nur durch gemeinsame Anstrengungen aufhalten. Viele Unternehmen haben sich in den letzten Monaten zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet, in der Broker-Szene konnte man dazu jedoch bisher wenig hören.

Der internationale Finanzdienstleister und Broker Admirals will hier als Vorreiter agieren: Als zertifizierte „Carbon Neutral Company“ setzt sich das Unternehmen für eine grünere Finanzbranche ein und ist seit 2020 CO2-neutral.

Doch das Engagement des Unternehmens für eine lebenswertere Zukunft geht mit einem eigenen ESG- Programm noch weiter. ESG steht dabei für Environmental, Social, and Corporate Governance und wird dauerhaft für mehr Diversifität, Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Unternehmen sorgen.

Für den internationalen Finanzdienstleister Admirals ist verantwortungsvolles Handeln eines der obersten Gebote. Das gilt nicht nur im Umgang mit den Kunden, sondern auch gegenüber den Mitarbeitern und der Umwelt. Daher bemüht sich das Unternehmen bereits seit langem darum, seinen ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Nun hat Admirals einen wichtigen Meilenstein auf diesem Weg erreicht und wurde als C02-neutrales Unternehmen von ClimatePartner zertifiziert. Das bedeutet, dass Admirals seit 2020 jeden nicht vermeidbaren CO2-Ausstoß über das anerkannte, renommierte und zertifizierte Angebot von ClimatePartner kompensiert.

Als global operierender Broker ist es heute noch nicht möglich, an jedem Standort und mit jedem Service direkt CO2-Neutral zu sein. Dort, wo die direkte Vermeidung oder Einsparung derzeit noch nicht funktioniert, erfolgt eine Kompensation über ClimatePartner. So hat Admirals das Sponsoring von drei ökologisch wertvollen Projekten auf der ganzen Welt übernommen.

„In Deutschland unterstützen wir ein Wiederaufforstungsprogramm der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, in Indien finanzieren wir ein Projekt, das sich um sauberes Trinkwasser bemüht und durch die Organisationen Believe Green LLC, Spring Health und Aqua for All beteiligen wir uns an einem Programm zum Schutz der Ozeane“, erklärt Jens Chrzanowski, Mitglied des Vorstands der internationalen Admiral Markets Group

„Aber auch im Kleinen, also bei uns selbst, haben wir bereits große Fortschritte in Richtung Grünes Unternehmen gemacht. So wird derzeit beispielsweise unser hausinternes Recycling-Projekt weiter ausgebaut und wir beziehen in Deutschland schon seit einigen Jahren ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien“, so Chrzanowski weiter.

 


 

Nachhaltiges Handeln ist jedoch nur ein Baustein eines größeren Projektes, das Admirals in diesem Jahr gestartet hat: So will der Broker künftig ein Trading- & Investmentangebot mit ESG-Bewertung (Environmental, Social and Corporate Governance) für seine Kunden schaffen.

Frei übersetzt bedeutet ESG: Die sozialen und ökologischen Faktoren sollen mit in die Unternehmensführung einbezogen werden. Hier ist Admirals bereits auf einem guten Weg, denn auch die Themen Gleichberechtigung und Diversität zählen zu den ESG-Kriterien. So beträgt beispielsweise der Frauenanteil bei den weltweiten Mitarbeitern bereits 49 Prozent.

Dazu erklärt Jens Chrzanowski: „Der Anteil von Frauen auf Managementebene liegt leider noch unter diesem Wert – hier ist unser Ziel, durch Chancengerechtigkeit und gezielte Förderung den Anteil wesentlich zu erhöhen. ESG macht diese Zielerreichung messbar. Künftig werden wir also regelmäßig über unseren aktuellen Stand berichten. Wir haben verstanden: Unser Handeln hat nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt, in der wir leben, sondern auch auf jedes Mitglied unserer Gesellschaft.“

Die Kunden von Admirals können also künftig nachhaltig und gutem, „grünen“ Gewissen traden. Neben dem Service, der Verlässlichkeit und der Erfahrung, den sehr guten Konditionen und dem umfangreichen Analyse- und Weiterbildungsangebot kommt damit nun ein weiterer Pluspunkt hinzu: Trading bei einem CO2 neutralen Broker.

Disclaimer & Risikohinweis

75 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere Trading News Weitere Trading News