comdirect Aktion: 10% p.a. mit Protect-Aktienanleihe Pro auf Wirecard

comdirect: 10% Rendite p.a. können Anleger mit der Protect-Aktienanleihe Pro auf Wirecard erzielen. Kunden der comdirect können die Aktienanleihe des Emittenten HSBC noch bis zum 11. November 2019 zeichnen.

Einfach erklärt: HSBC Protect-Aktienanleihe Pro auf Wirecard
Die HSBC Protect-Aktienanleihe Pro auf Wirecard ist eine Wertpapieranlage, für die Anleger Zinsen erhalten. Wie bei Wertpapieranlagen üblich, hängt die Höhe der Rückzahlung des investierten Kapitales vom Kurs eines Wertes ab – in diesem Fall vom Kurs der Wirecard Aktie. Die Wahrscheinlichkeit einer Aktienlieferung wird durch den Protect-Sicherheitspuffer reduziert.

So hilft der Sicherheitspuffer

Die Protect­-Ausstattung erhöht die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Rückzahlung des Kapitales im Vergleich zu herkömmlichen Aktienanleihen 2-fach:

  • Die Barriere, die über die Kapitalrückzahlung entscheidet, wird mit einem Sicherheitspuffer in Höhe von 20% unterhalb des Kurses der Wirecard Aktie am Festlegungstag, dem 11.11.2019, festgesetzt.
  • Über die Art der Kapitalrückzahlung entscheidet ausschließlich der Aktienkurs am 20.11.2020, dem Bewertungstag. Anleger erhalten ihr Kapital also auch vollständig zurück, wenn die Wirecard Aktie während der Laufzeit unterhalb der Barriere notieren sollte.

 


 

Chancen

  • Fixer Zinskupon von 10 % p. a.
  • Die Barriere verringert das Verlustrisiko – abgesichert gegen Kursverluste der Wirecard Aktie von bis zu 20%
  • Ausschließliche Beobachtung der Barriere am Bewertungstag, dem 20.11.2020

Risiken

  • Ihr Anlagekapital wird nicht geschützt: Berührt oder unterschreitet der Aktienkurs der Wirecard Aktie am 20.11.2020 die Barriere, so erhalten Sie Wirecard Aktien statt Ihres Kapitales. Im Extremfall ist ein Totalverlust Ihrer Investition möglich.
  • Aktienanleihen unterliegen während der Laufzeit Markteinflüssen, die den Anleihewert negativ beeinflussen können: z. B. Schwankungen beim Aktienkurs oder Zinsniveau
  • Anleger tragen das Emittenten- sowie das Kündigungsrisiko

 

Die Barriere (in Euro) wird am 11.11.2019 (dem Ende der Zeichnungsfrist) festgelegt und anschließend bekannt gemacht.

Beim Berühren oder Unterschreiten der Barriere am Bewertungstag erfolgt die Rückzahlung durch Lieferung von einer am Festlegungstag bestimmten Anzahl Aktien. Der Wert dieser Lieferung wird dann unter dem Nennwert der Aktienanleihe liegen. Bitte beachten Sie, dass Aktienanleihen risikobehaftet sind und grundsätzlich eine Risikodiversifikation vorgenommen werden sollte.

 


Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 78% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge