comdirect Spar- und Anlageindex: Deutsche sparen 112 Euro monatlich

comdirect: comdirect Spar- und Anlageindex: Deutsche sparen 112 Euro monatlich

  • Deutsche haben im März wieder mehr gespart
  • Großteil der Bundesbürger lässt Ersparnisse auf dem Girokonto liegen
  • Spar- und Anlageindex steigt im März auf 104,8 Punkte


Die Deutschen sind wieder in Sparlaune: Das zeigt der aktuelle Spar- und Anlageindex von comdirect, der mit 104,8 Punkten um 8,5 Punkte angestiegen ist. Im Schnitt legte jeder Bundesbürger im März 112 Euro beiseite – das sind 4 Euro mehr als noch im Vormonat. Meist bleibt das Ersparte dabei auf dem Girokonto: 55 Prozent der deutschen Sparer gaben an, das Girokonto zu präferieren. Beliebte Anlageprodukte sind darüber hinaus das Sparbuch (52 Prozent) oder das Tagesgeldkonto (35 Prozent).
 

Wertpapiere kaufen die Deutschen hingegen weiterhin nur zögerlich. Sie setzen ungeachtet der anhaltenden Niedrigzinsphase unverändert auf die klassischen Sparprodukte. „Die Menschen wollen flexibel bleiben und kurzfristig über ihr Geld verfügen können. Dieses Verhalten ist nachvollziehbar und bis zu einem gewissen Maß ist das auch sinnvoll“, sagt Kirsten Albers, Leiterin Banking bei comdirect. Der Preis für diese schnelle Verfügbarkeit ist aber hoch, wie die jüngste comdirect-Studie zum Realzinsverlust zeigt. Demnach verliert jeder deutsche Haushalt im Schnitt 872 Euro im Jahr durch Spareinlagen, deren Verzinsung unterhalb der Inflationsrate liegt. „Gerade für den langfristigen Vermögensaufbau sollten die Deutschen daher auch auf Wertpapiere setzen“, so Albers.
 

Top Ten Geldanlage: So legten die Deutschen im März ihre Ersparnisse an:

  1. Girokonto (55 %)
  2. Sparbuch (52 %)
  3. Tagesgeld (35 %)
  4. Bausparvertrag (33 %)
  5. Bargeld (30 %)
  6. Altersvorsorge (27 %)
  7. Lebensversicherung (26 %)
  8. Festgeld (18 %)
  9. Fonds (17 %)
  10. Aktien (13 %)

Hintergrund zum comdirect Spar- und Anlageindex

Der comdirect Spar- und Anlageindex erscheint monatlich und gibt Aufschluss darüber, ob Privatpersonen in Deutschland tendenziell eher sparen oder konsumieren. Der Index basiert auf einer repräsentativen Befragung von 1.600 Bundesbürgern, die vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt wird. Er spiegelt das Verhalten der Privatpersonen mit Blick auf ihre Anlagen und Ausgaben wider – und damit ihre Sparneigung. Ausführliche Informationen zum comdirect Spar- und Anlageindex finden Sie in dem Factsheet, das wir Ihnen gerne zusenden.

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 75% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge