Daimler investiert 400 Millionen Euro in Busse

  • Nach knapp 20 Jahren erster völlig neu entwickelter Reisebus von Mercedes-Benz
  • Investitionen in Höhe von rund 400 Millionen Euro in Entwicklung und Produktion neuer Reisebus-Generationen von Daimler Buses   
  • Noch wirtschaftlicher: bis zu sieben Prozent Kraftstoffersparnis und niedrige Gesamtbetriebskosten


Daimler AG: Heute feiert der neue Mercedes-Benz Tourismo RHD seine Weltpremiere in Brüssel. Der Reisebushochdecker (RHD) wurde nach knapp 20 Jahren jetzt völlig neu aufgesetzt und knüpft an eine lange Erfolgsgeschichte an. Das Vorgängermodell ist mit rund 26 000 verkauften Fahrzeugen seit Einführung ein echter Verkaufsschlager.

 

Allein 2016 wurden mehr als 2000 Einheiten an Kunden übergeben. Das entspricht rund 20 Prozent Marktanteil in Europa und macht ihn zum erfolgreichsten Reisebus in Europa. Auch für das Nachfolgermodel sind die Aussichten mehr als vielversprechend, denn im stetig wachsenden Reise- und Fernbusmarkt setzt der neue Tourismo künftig den Maßstab in puncto Kraftstoffeffizienz, Komfort und Sicherheit.

"Der Mercedes-Benz Tourismo ist der erfolgreichste europäische Reisebus aller Zeiten und ein maßgeblicher Treiber für den Erfolg von Daimler Buses. Um auch in Zukunft in diesem Segment die Marktführerschaft zu behaupten, haben wir bei Daimler Buses rund 400 Millionen Euro in die Entwicklung und Produktion unserer neuen Reisebus-Generationen investiert.

 

Das macht unseren Bestseller von Mercedes-Benz jetzt noch wirtschaftlicher, komfor­tabler und sicherer", so Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses.

Allrounder für das Fernbusgeschäft
Mit seinen vier Modellvarianten und einer hohen Antriebs- und Ausstattungs­vielfalt deckt der neue Mercedes-Benz Tourismo die vielfältigen Kundenbedürf­nisse im gesamten Reisebussegment ab.

Dazu Hartmut Schick: „Der neue Mercedes-Benz Tourismo ist ein echter All­rounder. Ob als Shuttle-, Charter- oder Fernbus, das Fahrzeug bietet unseren Kunden ein noch breiteres Anwendungsspektrum als zuvor. Das zahlt sich besonders für das stetig wachsende Reise- und Fernbusgeschäft aus. Gerade hier setzen die Busbetreiber auf eine immer höhere Einsatz-Varianz und Flexibilität.“

Daimler Buses hält auf dem stetig wachsenden europäischen Fernbusmarkt einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent. In Deutschland trägt sogar bereits jeder zweite Fernbus ein Mercedes-Benz oder Setra Logo. Der neue Tourismo RHD läuft wie bereits sein Vorgänger im türkischen Werk Ho?dere bei Istanbul vom Band.

Wirtschaftlichkeit: Minimale Kosten, maximale Leistungsfähigkeit
Insbesondere bei der Kraftstoffeffizienz spielt der neue Tourismo seine Stärken voll aus. Denn ein zentrales Kaufargument im Busgeschäft sind minimale Total Cost of Ownership (TCO). Der neue Tourismo RHD wird diesem Anspruch mit einem nochmals niedrigeren Kraftstoffverbrauch gerecht: Der Kraftstoffver­brauch sinkt vor allem durch die optimierte Aerodynamik und die komplett neu gestaltete leichtere Karosserie um rund 4,5 Prozent.

 

Addiert man den Verbrauchsvorteil der ab Sommer 2016 eingeführten Motorengeneration OM 470 mit Effizienzpaket, dann beläuft sich die Einsparung sogar auf bis zu sieben Prozent. Mit neuen Sonderausstattungen wie dem vorausschauenden Tempomaten Predictive Powertrain Control (PPC) oder Eco Driver Feedback (EDF) lassen sich der Kraftstoffverbrauch und damit auch die Emissionen weiter verringern.

 

Eine umfangreiche Serienausstattung und optimierte Wartungsleistungen tragen zusätzlich zu maximaler Wirtschaftlichkeit für den Busbetreiber bei.

Sicherheit: Sicherster Reisebus seiner Kategorie
Der Mercedes-Benz Tourismo RHD ist das sicherste Fahrzeug seiner Klasse. Notbrems-Assistent, Anhalte-Assistent für den Stop-and-go-Verkehr, Aufmerk­samkeits-Assistent – nur drei Beispiele von vielen für die hochentwickelte Sicherheitstechnik des neuen Tourismo. Kunden können die umfangreiche Sicherheitsausstattung individuell auf den gewünschten Einsatz ausrichten.

 

Auch bei der passiven Sicherheit setzt der Mercedes-Benz Tourismo RHD neue Maßstäbe in diesem Segment: Sollte trotz aller Sicherheitsvorkehrungen ein Unfall passieren, schützt der einzigartige Front Collision Guard (FCG) bei einem Aufprall Fahrer und Beifahrer.

Funktionalität: Vier Modelle, zwei Cockpits, ein Hochdecker nach Maß
Für den Busbetreiber ist der Reisebus ein Investitionsgut, für den Busfahrer sein Arbeitsplatz. Beides verlangt nach höchster Funktionalität. Der neue Tourismo RHD wird diesem Anspruch durch ein modulares System gerecht. Mit vier Modellen in drei Längen deckt der Hochdecker nahezu alle Ansprüche ab. Alle Modelle sind erstmals wahlweise als Links- und Rechtslenker zu bekommen. Zudem können die Betreiber zwischen zwei Cockpit-Varianten wählen.

 

Beide Varianten sind mit Multi­funktionslenkrad und neuer Instrumen­tenanlage mit farbigem TFT-ausgestattet, unterscheiden sich aber je nach Nutzer in Form und Funktion. Das Cockpit Comfort Plus ist unter anderem mit dem Coach Multimedia System ausgestattet. Es fasst die Bedienung der kompletten Unterhaltungselektronik, das serienmäßige Navigationssystem und ein Bluetooth-Modul für die Telefonbedienung übersichtlich zusammen.
 

 

Weitere Aktienmeldungen:

Volkswagen trotz Abgasaffäre auf Vorjahresniveau

Evotec beschließt "Kapital 2017" – das wird jetzt wichtig!

Ströer erhöht Dividende um 60%

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge