DAX atmet durch – Zwischenstation auf dem Weg zum Allzeithoch

CMC Markets: Nach der Rally vom Vortag war heute an den Börsen zunächst Durchatmen angesagt. Der Deutsche Aktienindex bewegte sich in einer sehr engen Handelsspanne. Die Marke von 12.000 Punkten war zu keinem Zeitpunkt wirklich in Gefahr.

 

 

Es ist eine Mischung aus Konjunkturoptimismus, aber auch einer gesunden Portion Skepsis ob der politischen Unsicherheit durch die anstehenden Wahlen in Europa, die aktuell die Kurse treibt. So sind noch nicht alle potenziellen Käufer im Markt engagiert. Und viele Profis, die investiert sind, entsprechend abgesichert. Damit sind die Kurse nach unten gut unterstützt. Kleine Rückschläge wie vor einigen Tagen werden schnell wieder zu Eindeckungen genutzt. Und gute Konjunkturdaten zwingen zum Handeln, um die Rally nicht zu verpassen.

Auch eine bevorstehende Zinserhöhung der US-Notenbank schon im März bereitet den Anlegern deshalb keine größeren Sorgen. Vor dem Hintergrund sich bessernder Wirtschaftsdaten sehen sie diese als ein positives Signal. Noch sind die Zinsen auch nicht auf einem Niveau angekommen, wo sie den Aktien wirklich gefährlich werden können.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge