DAX Ausblick: Bullen scheitern an hartnäckigen Widerstandsbereich

IG: Der DAX 30 konnte nach einer starken ersten Hälfte in dieser Woche den Elan nicht aufrecht erhalten. Am markanten Widerstandsbereich bei rund 12.735 Punkten ging die Reise wieder gen Süden.

Der DAX geht in Frankfurt am Main mit 12.633 Punkte aus dem Handel. Damit setzt der DAX seine gestern begonnene Talfahrt fort und büßt 0,2 Prozent ein.

DAX scheitert an Bouhmidi-Band
Mithilfe meiner volatilitätsbasierenden Bouhmidi-Bänder konnten bereits in vielen Underlyings interessante Setups ausfindig gemacht werden. Am Freitag habe ich auf Basis der Tagesschlusskurse von DAX und VDAX-NEW die erwartete Schwankungsbreite für die nächsten 30 Tage  ermittelt.

In den ersten drei Tagen der Woche ging die Volatilität gemessen auf Basis des VDAX-NEW runter und schob zunächst den DAX an. Die temporäre Widerstandszone bei 12.400 Punkte wurde regelrecht überrannt.

Doch der rasante Anstieg in Richtung Bouhmidi-Band bei 12.735 Punkte war bereits ein Frühwarnsignal für eine mögliche Gegenbewegung.

Nach der Überwindung des oberen Keltner-Bandes bei 12.661 Punkten lag nur noch das obere Bouhmidi-Band im Weg. In meinen Tweets bei Twitter habe ich in dieser Woche auf die hartnäckige Widerstandszone hingewiesen. Kein nachhaltiger Durchbruch würde eher genutzt werden um nach dem raschen Impuls Gewinne mitzunehmen.

 


 

Genau dies war am Donnerstag der Fall. Das obere Bouhmidi-Band konnte nicht bezwungen werden. Nach einem kurzen Test der Marke bei 12.735 Punkten ging es rasch gen Süden.

In der nächsten Woche sollte die Veränderung des VDAX-NEW genau beobachtet werden. Sollte der VDAX-NEW seine neuerlichen bullischen Impuls in der nächsten Woche fortsetzen, dürfte die Abwärtsreise erstmal bis rund 12.435 Punkte fortgesetzt werden.

Der Bereich um die 12.400 Punkte-Marke stellt temporär den Rückzugsraum der Bullen dar.

 

DAX 30 Chart (Täglich)

DAX 30 Chart (Täglich); Quelle: Tradingview

DAX 30 Chart (Täglich); Quelle: Tradingview

 


 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge