DAX Ausblick: Unterstützung wieder im Test

IGDAX Ausblick: IG taxiert den DAX heute Morgen leicht über dem Vortagesschlusskurs. Der CFD Kontrakt verzeichnete gestern ein Minus von 0,52 %, der Kassa-Kurs schloss mit einem Minus von 0,3 %.

An der Wall Street wurden, bis auf den Dow Jones Index leicht positive Vorzeichen erzielt. Die Vorgaben aus Asie sind heute kaum verändert.

DAX Ausblick fundamental

Eine Einigung im Streit um ein zweiten Hilfspaket in den USA scheint laut Berichten wahrscheinlicher zu werden. Das Paket dürfte mit 500 Mrd. USD allerdings wie erwartet kleiner ausfallen. Weitere, impulsgebende News wurden kaum gemeldet.

Der US Dollar erreichte ein neues Tief nahe der runden Marke von 92 USD und stützte damit zunächst US Aktien, den Goldpreis sowie den Euro. Am Nachmittag startete allerdings auch ein kleines Reversal. Gold, Öl, Euro und Aktien wurden zunächst abverkauft, der US Dollar gesucht. Kurze Zeit später wurde der vorherige Trend allerdings wieder aufgenommen und es sieht zunächst danach aus, als würde er heute fortgesetzt.

 


 

An der Konjunkturdatenfront fielen die Immobiliendaten aus den USA besser als erwartet aus, die japanische Handelsbilanz per Juli nicht so schlecht wie von Analysten geschätzt wurde.

Im Fokus stehen heute die Verbraucherpreisindizes aus GB und der EU per August sowie die EIA Bestände aus den USA. Der API Bericht zeigte gestern zwar einen Abbau bei den Rohölbeständen, allerdings sind die Benzinbestände deutlich gestiegen. Sollte der EIA diese Entwicklung heute am Nachmittag bestätigen, wäre es nicht sehr positiv für den Ölpreis WTI.

Auch das JMMC Meeting der OPEC findet heute statt. Das FOMC Protokoll gehört ebenso zu den relativ betrachtet relevanten Events am heutigen Abend.

DAX Ausblick charttechnisch

Charttechnisch betrachtet bleibt der DAX weiterhin im Trend. Der gleitende 28 Tage-Durchschnitt bietet weiterhin die erste Unterstützung. Diese fällt im Kassa-Stundenchart mit dem wichtigen Unterstützungsbereich bei 12.800 Punkten zusammen.

Diese Unterstützung wurde nun bereits zwei Mal getestet und ein dritter Test, der gegen Handelsschluss gestern ablief, signalisiert nichts Gutes. Entweder wir sehen erneut eine Konsolidierung sich ausbilden zwischen 12.800- 13.000 Punkten oder wir gehen in Kürze eine Etage tiefer.

Nächste mögliche Unterstützung läge bei 12.700 Punkten, darunter wird es nochmals kritischer und das Downside-Potential dürfte steigen in Richtung 12.400 Punkte.

DAX Kassa Chart auf Stundenbasis

DAX Ausblick; Quelle: TradingView

DAX Ausblick; Quelle: TradingView

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer & Risikohinweis

75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge