DAX beendet kleine Korrektur – US-Notenbanker verbreitet Zuversicht 

CMC Markets: Christopher Waller, Mitglied des Federal Reserve Board of Governors, hat gestern die Investoren in ihrem geldpolitischen Optimismus bestärkt und an der Wall Street für steigende Kurse gesorgt.

Auch der Deutsche Aktienindex klettert heute Morgen wieder über die 16.000er Marke und dürfte nun den knapp 50 Punkte höher liegenden Widerstand, das Hoch aus dem August, in Angriff nehmen.

Wenn nach so stark steigenden Kursen von Aktien und Anleihen wie im November ein ranghoher Notenbanker wie Waller so klingt wie er gestern klang, dann muss das mittlerweile als offizielle Linie innerhalb der US-Notenbank gelten.

Zwar wird man am Freitag noch auf die Worte von Jerome Powell hören. Aber nach Wallers Rede gestern sehen sich die Anleger in ihrer Erwartung bestätigt, dass als nächster Schritt die Wende in der Geldpolitik eingeleitet wird.

Für das kommende Jahr rechnet der Markt jetzt mit vier kleinen Zinssenkungen um jeweils 25 Basispunkte durch die Fed.

 

Anleger warten auf Inflationsdaten, DAX in Erholung

Der DAX beendet mit dem entsprechenden Rückenwind aus New York seine kleine Korrektur schon wieder, die gerade mal gut 100 Punkte stark war.

Ein Sprung über das August-Hoch bei knapp 16.050 Punkten würde aus technischer Sicht das Allzeithoch bis Jahresende wieder in Reichweite bringen.

Natürlich wissen auch die Notenbanker mit ihrer vermeintlich eingeleiteten geldpolitischen Wende nicht, wie sich die Inflation weiter entwickeln wird.

Daher achten sie und die Anleger heute auf die Inflationsdaten aus Deutschland und morgen auf die entsprechenden Indikatoren aus den USA, um ihre neu gefasste Zuversicht mit den Zahlen abgleichen zu können.

 

 

Themen im Artikel

Infos über CMC Markets

  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
CMC Markets:

CMC Markets bietet Tradern CFDs auf über 12.000 Basiswerte an. Neben Devisen, Indizes, ETFs, Rohstoffen, Kryptowährungen und Staatsanleihen können bei CMC Markets auch über 10.000 Aktien als CFDs gehandelt werden. Neben der eigenen NextGeneration Handelsplattform werden auch eine TradingApp so...

Disclaimer & Risikohinweis

71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Dynamic Portfolio Swaps (DPS) sind komplexe Instrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Anleger. Investieren Sie nur Gelder, die Sie verlieren können und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten.

CMC Markets News

Weitere Trading News