DAX bewegt sich kaum vom Fleck – Euro testet 1,20 US-Dollar

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex hat sich heute bereinigt um den Anstieg im Euro gegenüber dem US-Dollar kaum von der Stelle bewegt. Ein nachhaltiger Sprung über 13.000 Punkte wird dem Markt erst gelingen, wenn der Euro jetzt klar von der Marke von 1,20 US-Dollar wieder nach unten abprallt.

Und an der Wall Street könnte man nach zahlreichen Tagen mit Kursgewinnen langsam auf die Idee kommen, dass eine gewisse Korrektur überfällig ist, zumal der Dow Jones jetzt genau an der Hälfte der Wegstrecke zwischen Bullenmarkthoch und Ausverkaufstief notiert – ein klassischer Widerstand aus der Charttechnik, der seit vielen Wochen vergeblich getestet wurde.

Weitere Analysen zum DAX:
DAX: Automobilhersteller unter Druck
DAX: „Runde“ Zahl leistet Widerstand
DAX tut sich (noch) schwer – Positiver Trend dürfte anhalten

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge