DAX durch stärkeren Euro gebremst – Öl setzt Rally fort

CMC Markets: Keine Nachrichten sind an der Börse gerade gute Nachrichten. Nachdem das jüngste Sitzungsprotokoll der US-Notenbank keine neuen Hinweise brachte, können die Märkte erst einmal so weiter machen wie in den vergangenen Wochen. Der Anstieg bislang war getrieben von billigem Geld, das wohl auch weiterhin fließen wird.

Dem Deutschen Aktienindex würde ein Rückgang des Euro gut tun. Aktuell steigt die Gemeinschaftswährung, da der Dollar wegen der Aussicht einer noch lange sehr lockeren US-Geldpolitik auf breiter Front verliert. Sollte der Euro noch weiter zulegen, könnte das denjenigen einen Strich durch die Rechnung machen, die die aktuellen Kurse bereits zum Einstieg nutzen. Das Öl setzt seine brachiale Rally fort. Die Gerüchte über Fördermengenkürzungen haben auch eine Woche nach ihrer Entstehung noch nichts an ihrer Magie eingebüßt.

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge