DAX – Gelingt der Rebreak des Juni-Lows?

GKFXDer DAX konnte in der vergangenen Woche um 1,4 Prozent zulegen und schloss im Xetra-Handel bei 12.124 Punkten. Im Vergleich zu den US-Märkten zeigt er aber weiterhin relative Schwäche, notieren S&P 500 und Co. Schließlich in der Nähe ihrer Allzeithochs.

Damit sich diese Entwicklung ändert, müssen die Bullen noch einiges an Arbeit leisten. Ein Anfang könnte diese Woche gemacht werden: Aktuell notiert der DAX nämlich an einer wichtigen Stelle – das Tief von Ende Juni fungiert seit dem Bruch vom 5. September als Widerstand. Gelingt also der Ausbruch über 12.130 und wird anschließend die Zone bei rund 12.030 nicht mehr unterschritten, so ist mit einem Anstieg bis 12.310 zu rechnen.

Bei einem Fall unter 12.030 ist dagegen wieder mit weiterer Schwäche zu rechnen. Die Kursziele liegen dann bei 11.950 und 11.890.

 

Dax Chartanalyse

Dax Chartanalyse

 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge