Dax gibt leicht nach – ruhiger Wochenauftakt

ActivTradesDer deutsche Aktienmarkt ist am Montag nach gemischten Wirtschaftsdaten kaum verändert in den Handel gestartet. Am Ende stand jedoch trotzdem ein Minus von 0,25 Prozent bei 12.208,95 Zählern zu Buche.

 

Grund für die Kursverluste waren die unter Kartellverdacht stehenden deutschen Autobauer sowie ein weiterhin starker Euro. Zudem bremsten gemischte Einkaufsmanagerindizes die Kauflust der Anleger. Doch trotz abgeschwächter Wachstumsraten in Industrie und Servicesektor blieb die Eurozone im Juli auf solidem Expansionskurs. Der Preisdruck ließ hingegen ein weiteres Mal nach.


 

In dieser Woche dürften etliche wichtige Nachrichten von Unternehmens- oder Konjunkturseite für Bewegung sorgen. Im Blickfeld der Investoren steht morgen der ifo-Geschäftsklimaindex.

Am Mittwoch wird Facebook seine Unternehmensergebnisse präsentieren und die amerikanischen Notenbank Fed wird über ihre Geldpolitik entscheiden.

Besonderes Augenmerk dürften Investoren zudem auch auf die Aktien von Amazon richten. Denn am Donnerstag legt das Schwergewicht seine Geschäftsergebnisse vor. (Tipp der Redaktion: Amazon greift nach den nächsten Milliardenmärkten)

 

EUR/USD  hat sich zum Wochenauftakt über der Marke von 1,16 eingependelt. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montagabend 1,1640.

Die Woche dürfte erneut nicht mit steigenden, den Dollar stützenden Zinserwartungen seitens der amerikanischen Notenbank Fed verbunden sein. Zudem hat sich das technische Umfeld für den Euro deutlich aufgehellt. Der Test der Marke von 1,1680 ist zwar zum Wochenauftakt zunächst gescheitert, ein erneuter Versuch ist aber nur eine Frage der Zeit.
 

Malte Kaub

Weitere Analysen zum DAX und EUR/USD:

Europäisches PMI niedriger, Euro fällt leicht ab

DAX mit Erholungsversuch – Negative Faktoren bleiben

EUR/USD: Ein wenig über das Ziel hinausgeschossen


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge