Dax holt Schwung – Italienkrise überwunden?

ActivTradesDer deutsche Leitindex hat die politischen Sorgen rund um die Italienkrise abgeschüttelt und ist am Freitag deutlich gen Norden marschiert.

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtsextreme Lega hatten sich am Donnerstagabend auf eine Regierungsbildung geeinigt. Der Wirtschaftsexperte Giuseppe Conti nahm den Regierungsauftrag von Präsident Sergio Mattarella an. Damit sind Neuwahlen in Italien vom Tisch und die Anleger haben diese Entwicklung am letzten Handelstag der vorangegangenen Woche begrüßt.

Der umstrittene Euro-Kritiker Savona wird neuer Minister für europäische Angelegenheiten, nachdem er vor einer Woche noch der Grund dafür war, dass der italienische Präsident Mattarella eine Regierungsbildung abgelehnt hatte.

Spannend ist aber noch immer die Frage, wie es mit der bisherigen Sparpolitik im hoch verschuldeten Italien weitergehen soll. Schließlich wollen die beiden Parteien, die dem rechten Flügel angehören, die Steuern senken und zusätzliche Sozialausgaben erlassen – alles vor dem Hintergrund, dass Italien als Land mit der zweithöchsten Verschuldung in der europäischen Union nach Griechenland gilt.

Diese Tatsache sollten Anleger im Hinterkopf behalten, wenn sie in die europäischen Aktienmärkte investieren wollen. Denn die Krise in Italien ist noch nicht gemeistert, sie wurde mit der Regierungsbildung lediglich vertagt. Mit einem wiederaufflammen der Sorgen um Italien muss jederzeit gerechnet werden.

Unterdessen muss der Dax die zuletzt gerissene Gap bei 12.858 Punkten schließen, um seine Chance auf eine tiefgreifende Erholung zu wahren. Ansonsten müssten Anleger mit einem Abgleiten in Richtung des Tiefs vom 31. Mai bei 12.547 Punkten rechnen.

 

Chart Analyse ActivTrades

 

 

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge