DAX kämpft sich erneut nach oben – Das Warten auf positive Impulse geht weiter

CMC Markets: Das Warten an der Börse auf positive Impulse geht weiter. Die bestimmenden Themen auf dem Parkett bleiben die gleichen: Brexit, Handelsstreit und Konjunktursorgen – in keinem Punkt sind wir über Nacht schlauer geworden. Dennoch kämpft sich der Deutsche Aktienindex wie auch schon gestern in positives Terrain vor und nimmt erneut Kurs auf die 11.500er Marke. Ob das Plus heute über den Tag gehalten werden kann, dürfte hauptsächlich in New York entschieden werden.

An der Wall Street geht es aus technischer Sicht jetzt um alles. Halten die in dieser Woche erreichten Tiefs, kann die Rally noch einmal an Fahrt aufnehmen und der S&P 500 den Widerstand bei 2.821 Punkten knacken. Wenn nicht, kann sich nach dem Fehlversuch eines Ausbruchs nach oben auch ganz schnell eine Beschleunigung der Korrektur einstellen.

 

 

 

 

Im Handelskonflikt zwischen den USA und China soll es Fortschritte geben, aber es liegt halt noch keine Lösung auf dem Tisch. Ebenso ist im Brexit-Drama der letzte Akt noch lange nicht aufgeführt. Wir wissen ein weiteres Mal, was die britischen Parlamentarier nicht wollen, aber nicht, was sie wollen. Um irgendetwas Positives aus den gestrigen Abstimmungen zu ziehen, dann wohl das, dass die Politiker weiterhin einen Austritt ohne Vertrag ablehnen.

Anleger sollten in diesen Tagen weiter einen Blick auf die Türkei und die Lira haben.

Hier scheinen nach einer Phase vertrauensbildender Maßnahmen die jüngsten Interventionen der türkischen Regierung an den Währungsmärkten ein neues Kapitel des Vertrauensverlustes bei Investoren aufgeschlagen zu haben.

 


Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge