DAX: Katerstimmung nach vorgezogener Silvesterparty

CMC Markets: Da der Handel am deutschen Aktienmarkt heute schon früher beendet wird, fand die Silvesterparty auf dem Frankfurter Börsenparkett eben schon gestern statt. Die Vorgaben aus Fernost heute sind gemischt, der Euro steigt (Anmerkung der Redaktion: Euro Dollar Rechner ) und das Öl fällt wieder etwas. Beides hilft nicht, die Katerstimmung zu lindern. Dem Markt ist kurz vor der Ziellinie des Jahres die Puste ausgegangen.

 

Anschlusskäufe fehlen
Das liegt auch daran, dass am oberen Ende der 400 Punkte breiten Handelsspanne der vergangenen acht Handelstage offenbar keine neuen Käufer mehr in den Markt einsteigen wollen. Die Handelsräume der Banken sind nur mit einer Notbesetzung ausgestattet, die meisten befinden sich im Winterurlaub.


Der deutsche Aktienmarkt wird bis Montag geschlossen bleiben. Das bedeutet ein erhöhtes Slippage Risiko, das dann auftritt, wenn sich über die Feiertage etwas Bedeutsames ereignen sollte. Der DAX-Eröffnungskurs könnte zumindest theoretisch am Montag weit vom heutigen Schlusskurs abweichen. Immerhin liegen viereinhalb Tage zwischen dem heutigen Handelsende und der Eröffnung am Montag. Händler lehnen sich daher zurück, einige nehmen auch Gewinne mit. Das Jahr ist quasi gelaufen.

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge