DAX konsolidiert weiter – Trumps Steuerpläne werden zur Kenntnis genommen

CMC MarketsUS-Präsident Trump geht mit dem Vorschlag für einen Unternehmenssteuersatz von 15 Prozent ins Rennen, was ein großes Loch in den Haushalt reißen würde. Damit schafft sich die US-Regierung aber einen Verhandlungsspielraum, denn auch die eigenen Reihen der Republikaner müssen erst noch von den Vorzügen dieser Gesetzesänderung überzeugt werden. Vielleicht wird man sich dann am Ende auf einen Satz zwischen 20 und 25 Prozent einigen.
 

An der Wall Street werden die Steuerpläne Trumps zur Kenntnis genommen, lösen aber keine neue Euphorie aus. Es zeigt sich einfach immer mehr, dass auch in der Euphorie nach den Frankreich-Wahlen schon viel Positives vorweggenommen wurde – auch die heutige Ankündigung des US-Finanzministers.
 

Der Deutsche Aktienindex ist nun offensichtlich bei knapp unter 12.500 Punkten auf einen Widerstand gestoßen. Die Unsicherheit des heutigen Handelstages ist aber nicht als Signal einer baldigen Trendwende zu werten. Vielmehr geht es darum, durchzuatmen und sich nach der Euphorie der vergangenen Tage neu zu ordnen. Ein Anstieg über 12.500 könnte weitere Kursgewinne bis auf 12.700 Punkte auslösen.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge