DAX: Noch kein grünes Licht für die Bullen!

GKFX: Der DAX fiel am Dienstag nach einem positiven Start zurück und schloss den Handelstag mit einem Minus von 0,3 % bei 13.033 Punkten ab. Ein Turnaround Tuesday blieb damit aus, der Index bleibt also vorerst im Korrekturmodus.

Am Mittwochmorgen notiert der deutsche Leitindex vorbörslich im Bereich des Tiefs vom Montag, das bei 12.961 Punkten ausgebildet wurde. Wenn es den Bullen ernst ist, sollte die Abwärtsbewegung bei Erreichen der Unterstützung 12.930/12.910 bzw. 12.890 (61er Fibonacci) stabilisiert und mit einem Reversal nach oben beendet werden.

Geduldige Trader, die also auf einen Long-Einstieg warten, sollten bei Erreichen dieser Kurszone auf Umkehrsignale in kleinen Zeitebenen achten – es könnte sich eine attraktive Long-Chance bieten.

Eine wirkliche Bestätigung für die Bullen ist grundsätzlich aber erst dann gegeben, wenn die Käufer den DAX über 13.070 und 13.095 Punkte hieven können. Gelingt dies, wäre mit einem Angriff auf das letzte Swing-Hoch bei 13.140 zu rechnen.

Das Überwinden dieser Marke würde die Korrektur beenden und die nächsten Aufwärtsziele bei 13.190 und 13.250 generieren.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Euro-Stärke drückt Stimmung

DAX: Abwärtsbewegung an europäischen Aktienmärkten pausiert

DAX: Kräftesammeln vor der Jahresendrally?

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge