DAX schließt auf Rekordniveau

onemarketsZum Wochenschluss hangelte sich der DAX doch noch über die Marke von 18.200 Punkte.

Die Aussicht auf Zinssenkungen seitens der Notenbanken reicht für eine gute Stimmung.

Kommende Woche könnte Zinsspekulationen durch Reden von Notenbänkern sowie zahlreichen Wirtschafts- und Inflationsdaten weiter befeuert werden.

 

Anleihen und Rohstoffe

An den Anleihemärkte gaben die Renditen im Wochenverlauf etwas nach.

Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen fiel auf 2,32 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 4,21 Prozent.

Bei den Edelmetallen hat sich die Lage nach der Kursrallye der Vorwoche hingegen beruhigt.

Zwar schielte der Goldpreis kurzzeitig über die Marke von 2.220 US-Dollar.

Zum Wochenschluss stabilisierte sich die Notierung jedoch bei 2.160 US-Dollar.

Der Preis für eine Feinunze Silber pendelte sich bei 24,70 US-Dollar ein.

Der Ölpreis zeigte zwei Halbzeiten.

In der ersten Wochenhälfte hatten die Bullen das Zepter in der Hand und schoben den Preis für ein Barrel Brent Crude Oil zeitweise auf 87,70 US-Dollar.

In der zweiten Wochenhälfte übernahmen die Bären und drückten den Ölpreis auf 85,70 US-Dollar – dem Schlusslevel der Vorwoche.

 

Unternehmen im Fokus

Die Kursentwicklung einzelner Titel war erneut von Zahlen und Nachrichten geprägt.

Mit Rheinmetall, Siemens Energy, Vonovia und Zalando verbuchten vier DAX-Titel ein zweistelliges Wochenplus.

Größere Verlust mussten unter anderem die Aktien von Adidas, Henkel und Siemens hinnehmen.

In der zweiten Reihe waren mit LEG Immobilien und TAG Immobilien ebenfalls Immobilienaktien besonders gefragt.

Von Fraport, HelloFresh und United Internet zeigten sich die Investoren hingegen enttäuscht.

Kommende Woche werden unter anderem Aroundtown, CompuGroup, CTS Eventim, Dermapharm, Deutsche Pfandbriefbank, Encavis, Hypoport, Jenoptik, Jungheinrich, MTU Aero Engines, Norma Group, Pfeiffer Vacuum, Rational, SFC Energy, Sixt, SMA Solar, Stöer, Süss MircoTec, Varta und Wacker Neuson finale Geschäftszahlen veröffentlichen und möglicherweise einen Ausblick auf 2024 geben.

CureVac und Sartorius laden jeweils zur Hauptversammlung.

 

DAX Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 18.240/18.300 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 7.855/17.896/18.000/18.027/18.058/18.159 Punkte

Nach einem verhaltenen Auftakt hangelte sich der DAX im Tagesverlauf auf 18.220 Punkte nach oben und nähert sich bei 18.240 Punkten der nächste Hürde.

Rücksetzer bis 18.159 Punkten werden das aktuell bullishe Bild nicht trüben.

Eine Konsolidierung bahnt sich frühestens unterhalb von 18.159 Punkten an. 

 

DAX in Punkten; Stundenchart

Betrachtungszeitraum: 27.02.2024 – 22.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 27.02.2024 – 22.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart

Betrachtungszeitraum: 23.03.2019 – 22.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 23.03.2019 – 22.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

Wichtige Termine

MONDAY MARCH 25, 2024

  • Atlanta Federal Reserve Bank President Bostic speaks on „equitable economic development“
  • Federal Reserve Board Governor Cook gives lecture on the dual mandate and balance of

TUESDAY MARCH 26, 2024
  • Germany-GfK consumer confidence
  • Spain-GDP Final
  • Philadelphia Federal Reserve Bank issues monthly Nonmanufacturing Business Outlook
  • United States-Durables
  • United States-Consumer confidence
  • ECB chief economist Lane speaks

WEDNESDAY MARCH 27, 2024

  • Spain-Inflation Prelim
  • ECB board ember Cipollone speaks
  • Euro Zone-Sentiment
  • ECB board member Elderson speaks about climate
  • Federal Reserve Board Governor Waller speaks on the economic

THURSDAY MARCH 28, 2024

  • Germany-Retail Sales
  • Germany-Unemployment
  • Euro Zone-M3 Money Supply
  • United States-Jobless
  • United States-GDP Final

FRIDAY MARCH 29, 2024

  • France-Inflation Prelim
  • Federal Reserve Chair Powell participates in moderated discussion at Fed conference

 

DAX – Interaktiver Chart

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News