DAX schwankt in den Tag – Anleger hin- und hergerissen

CMC Markets: Noch vor dem offiziellen Handelsstart in Frankfurt zog der Deutsche Aktienindex in der Vorbörse auf über 10.740 Punkte an. Als es dann aber um 9 Uhr losging, ließen sich einige Anleger die Gelegenheit zu Gewinnmitnahmen auf diesem Niveau nicht entgehen. Eine Stunde nach Handelsstart liegt der DAX damit wieder da, wo er gestern den Handel beendet hat.

Zwar gibt es aktuell kein echtes Störfeuer für die laufende Aktienrally, weshalb auch viele Anleger investiert bleiben, weil sie auf weitere Kursgewinne hoffen. Sie beginnen, Einzelaktien eher chancenorientiert zu betrachten. Andererseits aber bleibt die Skepsis über die Rally der vergangenen Wochen bestehen.

Rein technisch betrachtet hat der DAX zwar seinen Abwärtstrend am Dienstag verlassen. Aber diese Rechnung wurde ohne die Mehrheit der Investoren aufgestellt, da viele noch im Urlaub sind. So schwant einigen, dass das Ganze noch ein Nachspiel haben könnte, sobald wieder Volumen in den Markt kommt. Dafür könnten die heutigen Schwankungen zum Börsenstart die Vorboten sein.

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge