Dax und die Bundestagswahl: Jetzt wirds doch noch spannend

ActivTradesZum Wochenstart nahm der Dax noch einmal Anlauf für den Sprung zurück in den langfristigen Aufwärtstrend. Dann reicht es jedoch nur für ein Mini-Plus. Noch immer hält sich der Index unterhalb der zuletzt nach unten verlassenen Begrenzungslinie des Aufwärtstrendkanals bei 12.593 Punkte auf.



 

Grund für die Lähmung des deutschen Leitindex dürfte die deutsche Bundestagswahl am Wochenende sein. Vor der Wahl wollen Anleger keine großen Risiken eingehen.

Angela Merkel gilt zwar als sichere Siegerin. Der Kampf um Platz zwei dürfte aber deutlich enger werden, als viele glauben. Denn in einer neuen Allensbach-Umfrage vor der Bundestagswahl verlor die SPD erneut zwei Prozentpunkte auf aktuell 22 Prozent.
 

Soweit so gut, mögen Sie vielleicht denken, aber dafür legten die vermeintlich kleinen deutlich zu. Die AfD gewann 2 Prozent auf 10 Prozent zu. Auch die FDP verbesserte sich in der Umfrage um einen Punkt auf 11 Prozent, während die Linke auf neun Prozent und die Grünen auf 8,5 Prozent kamen.

Hinzu kommt, dass dem Deutschlandtrend zufolge fast 40 Prozent der Befragten bisher noch unentschlossen sind. Uns ist klar, dass die CDU stärkste Kraft bleiben wird. Die Plätze dahinter sind aber noch hart umkämpft. Die Bundestagswahl wird, so oder so, also doch spannend.
 

Und ein Wort mögen Investoren überhaupt nicht: Unsicherheit. Sollte es am Sonntag also tatsächlich zu einer Überraschung kommen, wird der Dax wohl den Weg gen Süden antreten. Auf dem Weg nach unten hat der Index einige Gaps zu schließen.

Chartunterstützungen sehen wir erst im Dunstkreis der 200 Tage Linie bei rund 12.126 Punkten. Danach kann es weiter abwärts auf das 23,6% Fibonacci-Retracement der gesamten Aufwärtsbewegung seit Februar 2016 bei 11.930 Punkten gehen.
 

Malte Kaub

Weitere Analysen zum DAX:

DAX – Geht den Bullen jetzt die Puste aus?

DAX: Bis zur Bundestagswahl Ampeln auf Grün

DAX: Europäische Aktienmärkte tiefer nach den Rekordhochs an der Wall Street


Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge