Dax – verliert wieder deutlich an Boden

XTB:

  • EUR/USD  im Aufwind
  • DAX bald dauerhaft vierstellig?

Marktlage:
Heute bestimmt China wieder die Märkte. In der Volkrepublik ist die Industrieproduktion im August mal wieder zurückgegangen. Der am Dienstag veröffentlichte endgültige Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex im Juli ging auf 47,3 von 47,8 zurück. Das ist das niedrigste Niveau seit März 2009.  Die Sorge, dass sich die Konjunkturschwäche auf andere Länder ausbreite, wiegt schwer. Vor allem könnten Handelspartner in Südostasien und Europa betroffen sein. Eine Verschlechterung der Weltwirtschaft dürfte die Märkte weiter beunruhigen. Im August hatte der DAX mit einem Minus von 9,3 % den stärksten Rückgang seit 2011.

 

10.000 Punkte Marke wackelt bedrohlich

Aus charttechnischer Sicht rücken die nächsten Hochpunkte von Dezember und Juni 2014, als ernstzunehmende Unterstützung vor der 10.000 Punkte Marke, ins Visier. Diese liegen bei 10.093 und 10.051 Punkten. Sollte der DAX heute unter der wichtigen Marke von 10.000 Punkten schließen, müssen sich die Anleger an Stände im vierstelligen Bereich gewöhnen. Einen Rückgang des größten deutschen Leitindex auf seinen Ausgangspunkt von 8.351 Punkten vom Oktober 2014, ist durchaus denkbar. Von dort aus könnte der DAX mit einer Rallye starten.

Devisenmarkt:
Der Euro legt wieder spürbar zu. Am Morgen kostet die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1277 US-Dollar und damit gut einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Der Dollar steht nun wieder unter Druck. Aktuell klopft der EUR/USD an der 1,13 Marke.  Sollte der EUR/USD die Marke von 1,13 Dollar knacken, ist nächste Ziel 1,13761 Dollar.

Autor: Jörg Fahnenstich

Disclaimer & Risikohinweis

80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge