DE30 vor der morgigen EZB-Entscheidung durchwachsen

XTB Der DAX verhält sich vor der morgigen EZB-Entscheidung gemischt. Uniper (UN01.DE) unter zunehmendem Verkaufsdruck

Die heutige Handelssitzung auf dem alten Kontinent bringt Rückgänge bei den meisten Aktienmarkt-Benchmarks.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtet sich heute auf die Zinsentscheidungen in Polen und Kanada.

Wir haben auch eine Reihe von Daten aus Europa erfahren.

Die heutigen Industrieproduktionsdaten in Deutschland überraschten negativ.

 

Germany Industrial Production

Quelle: xStation 5

 

 

Auf der positiven Seite überraschte jedoch das Euroland-BIP, das nach oben korrigiert wurde(von 3.9% auf 4.1%).

 

Quelle: Eurostat

Quelle: Eurostat

 

 

Quelle: Bloomberg

 

Der Swap-Markt preist nun eine 63%ige Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung um 75 Basispunkte durch die EZB bei ihrer Sitzung nächste Woche ein.

 

 

DE30-Indexdiagramm, D1-Intervall. Die deutschen Spitzenwerte notieren heute moderat im Minus und testen den Bereich um 13.000 Punkte. Quelle: xStation 5

DE30-Indexdiagramm, D1-Intervall. Die deutschen Spitzenwerte notieren heute moderat im Minus und testen den Bereich um 13.000 Punkte. Quelle: xStation 5

 

 

 

Die deutsche Handelssitzung am Dienstag bringt gemischte Stimmungen in den meisten Sektoren des DAX-Index.

 

 

Die beträchtlichen Rückgänge setzten sich heute fort, wobei die Aktien von Uniper (UN01.DE) derzeit fast 9 % verloren. Der Grund war die ganze Zeit die Unterbrechung der Gaslieferungen durch NS1.

Die Analysten der Credit Suisse senkten ihre Empfehlungen für die Aktie des Unternehmens von „neutral“ auf „untergewichtet“.

Die Emission von Wandelschuldverschreibungen für die vollständige Übernahme von Siemens Gamesa (SGRE.ES) löst starke Kursrückgänge bei Siemens Energy (ENR.DE) aus.

Lufthansas größter Anteilseigner Klaus-Michael Kühne will seinen Anteil am Unternehmen um mehr als 15 Prozent erhöhen.

Die Aktien der Fluggesellschaft gewinnen während der heutigen Sitzung um mehr als 2 %.

Einschätzungen von Analysten:

  • Morgan Stanley senkte das Kursziel für die Aktie der Allianz SE (ALV.DE) von 239 € auf 205 €.
  • Morgan Stanley senkte das Kursziel für die Bayer-Aktie (BAYN.DE) von 87 € auf 80 €.
  • Berenberg hat das Kursziel für RWE (RWE.DE)-Aktien von 47 € auf 55 € angehoben.

 

Die größten prozentualen Veränderungen der im DAX-Index enthaltenen Unternehmen. Quelle: Bloomberg

Die größten prozentualen Veränderungen der im DAX-Index enthaltenen Unternehmen. Quelle: Bloomberg

 

 

Die aktivsten Aktien im DAX-Index (DE30). Quelle: Bloomberg

Die aktivsten Aktien im DAX-Index (DE30). Quelle: Bloomberg

 

Disclaimer & Risikohinweis

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News