DEGIRO: Große Preisunterschiede bei Online-Brokern

Mit DEGIRO können Trader ihre jährlichen Transaktionskosten mehr als halbieren – Große Preisunterschiede bei Online-Brokern
 

  • Online-Broker DEGIRO erstmals auf der World of Trading
  • Europäischer Preisbrecher seit September auf deutschem Markt


Gerade für aktive Trader lohnt sich ein kritischer Blick auf die Kosten ihres Brokers: Wer viel handelt, profitiert besonders von transparenten Preisstrukturen und kann seine jährlichen Transaktionskosten halbieren, wie aktuelle Berechnungsbeispiele zeigen.
 

Angenommen, ein Trader handelt viermal täglich Aktien auf Xetra im Wert von 5.000 Euro und kommt damit auf etwa 80 Trades im Monat bzw. rund 1.000 Trades pro Jahr. Beim niederländischen Online-Broker DEGIRO, seit September auch hierzulande aktiv, kostet ihn dies jährlich 2.500 Euro weniger Transaktionskosten als bei den beiden zweitgünstigsten Anbietern CFX Broker und CAP Trader. Denn pro Trade in Höhe von 5.000 Euro belaufen sich die Transaktionskosten bei DEGIRO nur auf 2,40 Euro, bei den beiden genannten Anbietern liegen die Kosten mit jeweils 5,00 Euro mehr als doppelt so hoch. Die beim Handel über die Aktionärsbank und flatex anfallenden Transaktionskosten betragen sogar 6,95 Euro, andere Anbieter sind noch teurer. Das belegt eine aktuelle Vergleichsrechnung*.
 

Selbst ein mäßig aktiver Trader, der nur zweimal täglich Aktien auf Xetra im Wert von 5.000 Euro handelt und damit auf rund 500 Trades im Jahr kommt, spart bei einem Wechsel zu DEGIRO noch 1.300 Euro. Für die gleiche Anzahl an Transaktionen zahlt er pro Jahr nur die Hälfte, nämlich 1.200 statt 2.500 Euro.


DEGIRO erstmalig auf der World of Trading

Der zweitgrößte Online-Broker der Niederlande, europaweit bereits in 11 Ländern aktiv und offizieller Partner von Euronext, präsentiert sein Angebot in diesem Jahr erstmalig auf der bekannten Fachmesse der Branche, der World of Trading vom 21.-22. November in Frankfurt. An beiden Tagen steht auch der deutsch-sprachige Mitgründer und Vorstand Jasper Anderluh persönlich für Fragen zur Verfügung.
 

Anderluh betont: “In Deutschland sind die Gebühren für Trader viel zu hoch. Bei DEGIRO profitieren Trader von unseren günstigen Großhandelspreisen“.

* Vergleichsrechnung unter: /online-broker/ordergebuehren-rechner

 

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 66,4% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Das Risiko der Geldanlage
Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Bei DEGIRO sind wir offen und transparent über die Risiken, die mit Anlagen verbunden sind. Bevor Sie anfangen Geld anzulegen, müssen Sie eine Reihe von Faktoren berücksichtigen. Es hilft Ihnen, darüber nachzudenken, wie viel Risiko Sie eingehen möchten und welche Produkte am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet sind. Darüber hinaus ist es nicht ratsam, kurzfristig benötigte Mittel für die Geldanlage zu verwenden oder Positionen einzugehen, die zu finanziellen Schwierigkeiten führen können. Alles beginnt damit, darüber nachzudenken, welche Art von Investor Sie sein möchten. Sie können mehr über die Risiken einer Anlage in unseren Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen lesen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge