Deutsche Banken pochen auf einheitliche Regulierung von Digitalwährungen

Bankenverband: Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) besteht bei privaten Initiativen wie der von Facebook geplanten Digitalwährung Libra auf der Wahrung eines regulatorischen “Level Playing Field”.

Eine rasch wachsende Zahl an Unternehmen befasse sich mit der Einbindung der Distributed Ledger Technologie (DLT) in ihre Produktions- und Geschäftsprozesse, erläuterte die DK in einer am Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme.

Damit einher werde ein wachsender Bedarf an Zahlungsverkehrslösungen auf Basis von Smart Contracts gehen, den die Kreditinstitute im Sinne ihrer Kunden aufgreifen sollten.

Initiativen und Überlegungen der Politik und des Eurosystems zur Evaluierung und möglichen Einführung von digitalem Zentralbankgeld sollten nur weiterverfolgt werden, wenn damit deutliche Mehrwerte für die Bürger verbunden sind und die Stabilität des Finanzsystems sowie seine Leistungsfähigkeit bei der Finanzierung gewährleistet bleiben.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge