Digitale Immobilieninvestments: Partnerschaft zwischen Consorsbank und Exporo

  • Partnerschaft zwischen Consorsbank und Exporo eröffnet Privatanlegern die Welt der Digitalen Immobilieninvestments
  • Investieren in Immobilienprojekte bereits ab 500 Euro

Consorsbank: Um ihren Kunden den Zugang zu Immobilien-Direktinvestments zu erleichtern, hat die Consorsbank eine Partnerschaft mit Exporo geschlossen, einer Onlineplattform für digitale Immobilienanlagen. Über die Plattform können sich Anleger schon mit kleinen Beträgen an Immobilienprojekten beteiligen.

Viele „kleinere“ Anleger zusammen („Crowd“) werden über Exporo gebündelt und stellen einem zu finanzierenden Projekt Summen im Millionen-Euro-Bereich zur Verfügung. Immobilieninvestments werden dadurch demokratisiert: Auch Privatanleger können in Projekte investieren, die in der Regel großen institutionellen Investoren vorbehalten sind.

Über Exporo
Das Fintech aus Hamburg hat bereits 95 Immobilienprojekte mitfinanziert. Anleger finden bei Exporo einen Überblick aktueller Projekte und können einfach und direkt Summen ab 500 Euro investieren. Die Höchstgrenze für Investitionen in einzelne Projekte liegt pro Anleger bei 10.000 Euro. Die Verzinsung liegt bei bis zu 6,0 % p.a.

Die Auswahl und Prüfung der einzelnen Immobilienprojekte hat bei Exporo einen sehr hohen Stellenwert. Ein Team von mehr als 25 erfahrenen Immobilienexperten prüft jedes einzelne Projekt – dazu gehören auch die Untersuchung von Wirtschaftlichkeit, Finanzierung und Marktumfeld.

Crowdinvesting mit der Consorsbank
Auf ihrer Website erklärt die Consorsbank die Idee des Crowdinvesting, schafft Transparenz zu Chancen und Risiken und präsentiert Produktpartner, die die Finanzierung innovativer Projekte ermöglichen. Neben Immobilieninvestments mit Exporo vermittelt die Bank ihre Kunden dort auch an die Plattform Seedmatch, über die sie in Startup-Unternehmen investieren können.

„Wir haben uns bei der Consorsbank auf die Fahnen geschrieben, unseren Kunden die ganze Welt des Investierens zu eröffnen. Neben klassischen Sparprodukten und Wertpapieren spielen Crowdinvesting-Ansätze dabei eine immer größere Rolle“, so Jan Ebberg, Leiter Investment Products bei der Consorsbank.

„Mit Exporo haben wir einen anerkannten Partner gefunden, über den unsere Kunden auch kleinere Summen in spannende Immobilienprojekte investieren können.“

Immobilieninvestments in Zeiten niedriger Zinsen
„Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist das Investieren in Immobilien bei Anlegern begehrt: Unsere Investments bieten Renditen von bis zu sechs Prozent und kurze Laufzeiten von ein bis drei Jahren. Außerdem ist die Investition über Exporo einfach und unkompliziert, für die Vermittlung entstehen keine Kosten. Das gilt natürlich auch für die Kunden der Consorsbank“, so Benjamin Graf von Hochberg, Key Account Manager bei der Exporo AG.

 

Tipps der Redaktion zum Thema Immobilien:

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 72,7% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge