DOW: 21.000 Punkte!

Admiral Markets: (Markt-)Technische Analyse des Dow Jones-Index innerhalb der Handelswoche 09.2017

In der medialen Berichterstattung der vergangenen Handelswoche war nicht zu überhören, dass der Dow-Jones ständig neue Rekordhochs vermeldete. Was so gut klingt, ist jedoch nichts anderes als das Charaktermerkmal eines intakten Aufwärtstrends, der nun mal eine Abfolge von ständig höheren Hochs und höheren Tiefs mit sich bringt. Allerdings ist die Überschreitung der 21.000er-Marke selbstverständlich etwas Besonderes, was auch eine entsprechende Würdigung erfahren darf.
 

Der große Aufwärtstrend im Dow (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf auf Wochen- und Tages-Chart) ist voll intakt und befindet sich in seiner Bewegungsphase, die nun recht deutlich ausgedehnt ist und eine zunehmende Wahrscheinlichkeit für das Einsetzen einer Korrektur beinhaltet.

Beim Blick auf den Tages-Chart erkennen Sie anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte.
 

Das Überschreiten der 21.000er-Marke hatte kleinere Kursabschläge zur Folge, wie man sie oft beim Erreichen großer Marken bzw. Widerstände beobachten kann. Auch auf dem Tages-Chart ist der Aufwärtstrend intakt, befindet sich jedoch bereits in einer Korrektur. Diese ist bis zur 21.000 zurückgelaufen und pendelte sich auf diesem Niveau zum Handelsschluss ein.
 

Bleibt das bisherige Käuferverhalten unverändert, könnte die ebenfalls nicht sonderlich deutliche Korrektur zu erneuten Käufen führen, was weitere Kursanstiege in Richtung der 21.170 oder darüber zur Folge hat.
 

Startet die nächste Handelswoche mit Kursabschlägen unter die 21.000, wäre dies nicht überraschend und sogar wünschenswert, solange kein schlagartiger Rutsch in den Bereich der 20.000 erfolgt. In einem solchen Szenario würden viele Käufer die verbilligten Preise begrüßen und erneut in den Markt einsteigen. Bleiben diese Aktivitäten jedoch aus, bei gleichzeitiger Unterschreitung diverser Zwischenmarken (siehe rote Ausrufungszeichen) könnte dies der Auftaktfür eine größere Korrektur sein.

 

Zusammenfassung wichtiger Preismarken im Dow-Jones:

  • 21.170 neues höchstes Hochs
  • 21.000 große chart-technische Marke
  • 20.840 alter Pkte. 2 Aufwärtstrend Tages-Chart
  • 20.700 Pkt. 3 Aufwärtstrend Tages-Chart
  • 20.660 alter Pkt. 2 Aufwärtstrend Tages-Chart
  • 20.150 alter Pkt. 2 Aufwärtstrend Tages-Chart
  • 20.000 große chart-technische Marke
  • 19.780 neuer Pkt. 3 Tages-Chart
  • 19.670 Punkt 3 Aufwärtstrend

Beachten Sie bitte folgende Veröffentlichungstermine wichtiger (d.h. marktbewegende, große Nachrichten) Wirtschaftsnachrichten für den US-Amerikanischen Raum. Datum, Uhrzeit sowie der einzelne Termin selbst können kurzfristigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Terminüberblick deshalb eigenständig und regelmäßig.
 

  • Mittwoch, den 08.03.2017

– 14.15 Uhr Veränderung der Anzahl der ADP non-farm Arbeitsplätze

– 16.30 Uhr Erdöl-Lagerbestand USA

  • Freitag, den 10.03.2017

– 14.30 Uhr Non-farm-Gehaltsabrechnungen USA

– 14.30 Uhr Arbeitslosenquote USA

 

 Jens Chrzanowski

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge